Hohlensteinhöhle – Bürgeralpe ab Mariazell Rundwanderung

Über Kalvarienberg, Helleportweg und Höhenweg zur Stehralm und auf Forststraße fast eben nach Nordosten. Von dieser bald links abzweigend auf rot bezeichnetem Weg Nr. 693 meist eben durch Wald in das Gebiet von Hohlenstein zur Einmündung in Weg Nr. 695 und auf diesem links hinauf zum Gipfel (2 h). Soweit die Kurzfassung.

Start dieser Rundwanderung, die uns in die Hohlensteinhöhle führt, ist direkt in Mariazell. Es geht nun über den Kalvarienberg Richtung Stehralm und immer den gelben Wegweisern folgend die Forststraße entlang bis zur Hohlensteinhöhle.

Für heuer würde ich diese Wanderung nicht mehr empfehlen (Fotos und Eindrücke vom 14. November 2013), da die Forststraße gerade saniert wird und ein längerer Teil der Straße sehr matschig war. Aber der Artikel kommt in das Wandertouren Archiv und die Wanderung ist ab dem nächsten Frühjahr sicher wieder sehr empfehlenswert.

Kurz vor dem Abstieg zur Hohlensteinhöhle bietet sich ein rascher Abstecher (2 Minuten) zum Schertlerkreuz (liegt sozusagen über der Hohlensteinhöhle) an. Danach retour und dem Wegweiser folgend zur Hohlensteinhöhle. In Ermangelung einer passenden Ausrüstung habe ich nur die „Höhleneingangshalle“ erkundet und bin nicht dem Weg in die Tiefen der Höhle gefolgt. Wieder hinauf auf die Forststraße und dem Wegweiser folgend auf die Bürgeralpe. Ein Waldwanderweg führt mich bis zu den Speicherteichen und weiter zu Pfanni und Berghotel. Für den Rückweg nach Mariazell folge ich nun der Rodelbahn die mich direkt zur Seilbahn-Talstation führt. Von dort sind es dann nur mehr ein paar Schritte bis ich wieder am Hauptplatz in Mariazell angelangt bin.

PS: In der Höhle ist es sehr finster und nicht so hell wie auf meinen Fotos – das sind Langzeitbelichtungen.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.