Haus brannte in Rasing/Mariazell

Großer Feuerwehreinsatz beim Brand eines Wohnhauses in der Rasing/Mariazell.

Am Morgen des 26. März 2021, kam es aus noch ungeklärter Ursache im Ortsteil Rasing bei Mariazell zu einem Wohnhausbrand.
Drei Feuerwehren aus der Steiermark und drei Feuerwehren aus Niederösterreich standen im Einsatz. Der einzige Bewohner des Hauses konnte in Sicherheit gebracht werden, Personen kamen keine zu Schaden.

Weil sich das Brandobjekt direkt neben der Mariazeller Bundesstraße (B20) befindet, kam  es zu einsatzbedingten Verzögerungen im Durchzugsverkehr.

Die Löschwasserversorgung erfolgte über das umliegende Hydranten Netz sowie mittels Zubringleitungen aus dem nahegelegenen Grünauerbach. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels Innen- und Außenangriff. Das Dach wurde von außen geöffnet um zum Brandherd vordringen zu können. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude konnte erfolgreich verhindert werden.

Im Einsatz standen 12 Einsatzfahrzeuge mit ca. 70 Einsatzkräften davon 10 Atemschutztrupps von den Feuerwehren; Mariazell, Gußwerk, Gollrad, sowie aus Niederösterreich die Feuerwehren Mitterbach, Wienerbruck und Annaberg.
Weiters am Einsatzort das Rote Kreuz Mariazellerland, die Exekutive, Brandermittler, Stadtbetriebe Mariazell, die Firma „Greifensteiner“ mit ihrem Mitarbeiter Wolfgang Erber, der mit seinem LKW samt Hebekran und Korb unterstützend tätig war.

Der Brand ist gelöscht. Die Schadenshöhe und Schadensursache wird ermittelt.

>> FF Mariazell

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.