Frischer Jagd-Wind bei Arzberger

Jagd im Kaufhaus – Neueröffnung einer Jagdabteilung im Mariazeller Kaufhaus Arzberger.

In Zusammenarbeit mit der Firma Kettner unter GF Mag. Werner Bürkl entstand über den Zeitraum der letzten drei Monate ein gänzlich neuer Verkaufsraum im Obergeschoss des beliebten Kaufhauses. Die neue Jagdabteilung wurde in den bestehenden Geschäftsbereich integriert. Es erwarten Sie NEU beim Arzberger ausgewählte Jagdbekleidung, Waffen, Optik, Munition, jagdliches Zubehör und allerlei für Ihren Hund.

Familie Arzberger, die den 1871 gegründeten Kaufhausbetrieb bereits in fünfter Generation führt, erweitert das breit gefächerte Sortiment, das von handgeschnitzten Madonnen bis hin zu traditionellen Trachten, Kosmetikartikeln und ausgesuchten regionalen Spezialitäten reicht, um einen weiteren Punkt.

Im Mariazellerland, einer österreichischen Kernregion der Jagd gab es ehemals drei Büchsenmacher und Jagdgeschäfte. Da es seit einiger Zeit im Umkreis kein Jagdgeschäft mehr gab, hat Familie Arzberger die Initiative ergriffen:
Mit 9. April 2021 wird in einem „Shop-in-Shop-Modell“, in Zusammenarbeit mit der Firma Kettner – dem traditionsreichen österreichischen „Multichannel-Jagdstore“ – Jagdmode, Waffen und Munition, Optik, Ausrüstung und Zubehör für Jagdbegeisterte und Naturliebhaber angeboten.

Eine optimale Sortimentsergänzung – viele Kunden sind Jäger und Jägerinnen, deren Bedarf wir nie decken konnten, betont Gabi Arzberger. Eine Vernetzung von Tracht mit Jagd sorgt für die optimale Abrundung des Angebots bei Arzberger und passt wunderbar ins Mariazellerland.

„Viele unserer Kunden sind leidenschaftliche Jäger, der Bedarf an Jagdausrüstung in der Region wird seit Jahren nicht gedeckt.“ – Gabi Arzberger

Ein weiterer Grund für die neue Jagdschiene ist die Heimkehr des Juniorchefs Cajetan Arzberger. Der begeisterte Jäger führt die Jagdabteilung, unterstützt von Dominik Ofner. Dafür wurde das motivierte Team durch Kettner eingeschult. Zur neuen Ausstattung gehören ausgewählte Marken wie Jagdhund, X-Jagd, Deerhunter, Elch und Fjäll Räven, sowie Optik von Swarovski, Leica, Steiner und vieles mehr. Auch Wärmebild- und Nachtsichttechnik findet man in großer Auswahl. Munitionsangebote von RWS und Gewehre von Steyr Arms, Mauser, Tikka, Sako und Blaser lassen Jägerherzen höherschlagen. Eröffnungsangebote mit 15% auf Jagdbekleidung und Angebote aus dem “Kettner”-Bockkatalog locken bis 17. April.

Aufgrund der Corona-Situation musste von einer feierlichen Eröffnung mit kulinarischer Begleitung Abstand genommen werden. Dennoch wurde die Jagdabteilung am 09. April um 10 Uhr, den Corona-Verordnungen entsprechend, klein aber fein mit Jagdhornbläsern und großer Verlosung eröffnet. Unter den kreativen Preisen befanden sich unter anderem ein Hochstand und ein regionaler Rehbock-Abschuss. Die Familie Arzberger möchte die Möglichkeiten der Krise nutzen und mit gutem Vorbild voran gehen. Dieses Engagement fällt auf fruchtbaren Boden, wie Gabi Arzberger erzählt:

„Es ist uns besonders in dieser schwierigen Zeit wichtig, über den Tellerrand hinauszublicken, positive Zeichen nach außen zu senden und zukunftswirkend zu arbeiten. Positive Resonanz hat sich schon im Voraus via Telefonate und persönlicher Gespräche angekündigt. Über jeden Besucher der Eröffnung haben wir uns sehr gefreut!“ – Gabi Arzberger

Eine neue Besonderheit im Hause Arzberger führt auf „Onkel Sepp“, den Vorfahren Josef Arzberger, zurück, der Leiter der Likörmanufaktur und selbst ein passionierter Jäger war. Er war dafür berüchtigt, stets mit seinem Flachmann, je zur Hälfte mit Halbsüßem Magenlikör und Kräuterbitter gefüllt, auf die Jagd zu gehen. Die besagte Mischung gilt als Talisman für jeden Jäger und ist als Sonderedition ab sofort im Kaufhaus erhältlich.

Entgeltlicher Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.