Das Wege Team des ÖAV – Sektion Mariazellerland

140 Jahre Alpenverein Mariazellerland – Blogserie

Seit der Gründung des Alpenvereins ging man daran, die Berge über Wege und Steige erreichbar zu machen. Über 26 000 Kilometer Wander- und Bergwege sind es, die von den Sektionen des Österreichischen Alpenvereins in der Pionierzeit in den Ostalpen gebaut und bis heute erhalten werden. Das Hütten- und Wegenetz ist nicht nur die tragende Säule des Bergsports und des Sommertourismus im Alpenraum, sondern auch die effektivste Besucherlenkung.

Seit Langem ist im Grundsatzprogramm des Alpenvereins verankert, dass die Erschließung der Alpen abgeschlossen ist. Neue Wege werden nicht mehr gebaut, doch das bestehende Wegenetz erfordert jedes Jahr Tausende von Arbeitsstunden. Denn ohne erhaltende Maßnahmen würden Wege und Steige erodieren, Brücken und Stege verrotten. Das Hütten – und Wegenetz ist auf 200 Arbeitsgebiete aufgeteilt.

Das Arbeitsgebiet unserer Sektion erstreckt sich von der Gemeindealpe Mitterbach bis zum Niederalpl, sowie vom Hochstadl bis nach Halltal. Innerhalb des Arbeitsgebietes werden insgesamt 29 Wanderwege mit einer Gesamtlänge von ca. 270 Kilometer betreut. In den Jahren 2005 bis 2010 wurden die Wegmarkierungen österreichweit auf ein neues einheitliches Markierungssystem umgestellt. In unserem Arbeitsgebiet wurden 405 neue gelbe Richtungspfeile montiert.

Jeder der insgesamt 20 ehrenamtlichen Wegepatinnen & -paten unserer Sektion sichert und erhält die Begehbarkeit, die Sauberkeit und die Ordnung für einen gewissen Abschnitt eines Wanderweges. Dabei sind sie mit viel Einsatz und Engagement unterwegs und leisten mehr als 300 Arbeitsstunden pro Jahr.

Immer schwieriger wird es, Freiwillige für die Arbeiten zu finden und die notwendigen Erhaltungsmaßnahmen zu finanzieren. Ein erschwerender Faktor bei der Wegeerhaltung ergibt sich auch aus der Klimaerwärmung, so dass immer öfter Wege verlegt oder jedes Jahr von Neuem saniert werden müssen. Extreme klimatische Ereignisse haben in den letzten Jahren viele Wege vor allem mit umgestürzten Bäumen verlegt und Schilder beschädigt, die erhöhte Häufigkeit solcher Ereignisse wird auch in Zukunft unser gesamtes Team noch mehr fordern.

Unsere Sektion freut sich immer über freiwillige Helfer für die Erhaltung unserer Wege, falls sie Interesse haben als Wegepate in unserem Team mitzuhelfen, würden wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen: https://www.alpenverein.at/mariazellerland/team/wege

Thomas Fluch
Alpenverein Mariazellerland
Wegewart

Wiener Straße 40, 8630 Mariazell
T +43/680/500 30 99
thomas@fluch.net
www.alpenverein.at/mariazellerland

ZVR-Zahl 989190235


Geplante Veranstaltungen des Alpenvereins Mariazellerland anlässlich des 140 – Jahr Jubiläum

31. Juli 2021:
Einweihung des mit unserer Unterstützung erneuerten Gipfelkreuzes auf der Bürgeralpe anlässlich der „Steirischen Roas“.

22. August 2021 (Ersatztermin: 5. Sept. 2021):
Bergmesse auf der Wetterin mit Einweihung des neuen Gipfelkreuzes.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.