Steirerfest 2013 in Wien – Frühlingswetter beim Steiermarkfrühling

Frühlingstemperaturen am Eröffnungstag des Steiermarkfrühlings am Rathausplatz in Wien.


Was für ein herrlicher Tag. Wie Moderatorin Sigrid Maurer in ihrer Begrüßung feststellte, strahlte außer der Sonne im Herzen der Besucher die Sonne nun auch vom Himmel, nach einem der längsten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Ein Frühlingstag, passender wie er nicht sein hätte können, zur Eröffnung DES Frühlingsfestes am Wiener Rathausplatz.

Nach den Eröffnungsstücken durch die Blasmusikkapelle Gralla begrüßte Sigrid Maurer anwesende Regierungsmitglieder. Justizministerin Beatrix Karl, Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, den neuen Verteitigungsminister Gerald Klug und Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich. Weiters Landeshauptmann Franz Voves, LH-Stellv. Hermann Schützenhöfer – gleichzeitig auch Tourismusreferent der Steiermark – Landeshauptmann und Bürgermeister von Wien Michael Häupl sowie Steiermarks Tourismuschef Dir. Georg Bliem.

Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Kochen. Johann Lafer und Multikulti-Köchin Haya Molcho bereiten unter dem Motto „Steirisches Backhendl trifft Wiener Schnitzel“, mit den Landeshauptleuten und Georg Bliem als „Küchengehilfen“, eben auch diese Speisen zu. Im Anschluss wurde Vulcano-Schinken zum Abschluss der Vulcano-Schinkenwanderung (wir berichteten darüber) von Franz Habel und seinen Mannen auf der Bühne präsentiert, bevor es zum Bieranstich auf die Steireralm ging.

Mariazeller Hitt’n

Das Mariazellerland ist so wie jedes Jahr auf dem touristisch enorm wichtigen Steirerfrühling vertreten. Wie gehabt, präsentierten sich mit Verkaufsständen um die Hütte die Fa. Arzberger, erstmals mit der neuen Pantherstrick Kollektion, Lebkuchen Pirker mit der Möglichkeit sein persönliches Lebkuchenherz verzieren zu lassen und Meisterstraßenbetrieb Honig Neber. Unsere Damen vom Tourismus waren mit einem Infostand vertreten, wo unsere Highlights Bergwelle, Klostermarkt uvm. dem Zielpublikum schmackhaft gemacht wurde.

Der kleine Gastgarten vor der Hütte war die ganze Zeit über voll, und die Schmankerlhütte hatte alle Hände voll zu tun die Gäste zu versorgen. Blunzengröstl, Peter Rosegger Brettljause sind nur einige der Schmankerl die dort angeboten werden.

Hochsteiermark

Apropos Peter Rosegger. Das Jahr 2013 steht in der Steiermark und da vor allem in der Hochsteiermark wo er geboren wurde, ganz im Zeichen des 170. Geburtstages von Heimatdichter Peter Rosegger. Link:Peter Rosegger.

Die Region Hochsteiermark, zudem auch das Mariazellerland gehört, präsentiert sich beim Blick zum Rathaus auf der rechten Seite des Rathausplatzes. Wenn man die „Hüttenstadt“ betritt, wird man gleich von einem Holzherz mit Geweihumrahmung mit den Worten „Griaß di“ begrüßt und beim Verlassen, mit selbigen Schild aber „Pfiat di“ verabschiedet. Beim Hochsteiermarkstand erfährt man auch alles über Peter Rosegger Veranstaltungen 2013.

Mariazellerland

Zurück zur Mariazellerland Hütte. Dort gaben sich wie jedes Jahr Politgrößen und Tourismusmacher ein Stelldichein. Michael Häupl, Franz Voves und LH-Stellv. Hermann Schützenhöfer, NR Erwin Spindelberger, Landtagspräsident Harry Kopietz sowie der Präsident des Steirischen Skiverbandes Helmuth Lexer und Starkoch Johann Lafer an einem Tisch mit Bgm. Manfred Seebacher und Bgm. Michael Wallmann aus dem Mariazellerland. Am Foto die zum Fotozeitpunkt aktuelle Belegung, die immer wieder wechselte…

Gleich am Nebentisch GF Hochsteiermark Claudia Flatscher, Brigitte Mair – Tourismus Waldheimat-Semmering-Veitsch, Andreas Steininger – Citymanger Bruck an der Mur und Bründlweg Obmann Karl Wenzel.

An der Theke Mariazells Tourismusmacher Johann Kleinhofer mit Steiermark Tourismus Direktor Georg Bliem.

Beste Stimmung in der Hütte und zu einem großen Teil mitverantwortlich die Musik D2 mit Andreas Schweiger und Christoph Huber. Immer wieder wollten Besucher in die Hütte, dort wo die Musi spielt ist’s halt besonders lustig, aber leider war kein Platz mehr.

Außerhalb des Mariazellerland Geländes gab es noch einen Anziehungspunkt mit Mariazeller Bezug. Ein Espresso Mobil, welches CALIANO Kaffee der direkt in Mariazell geröstet wird, zubereitete.

Soweit ein kleiner Überblick über meinen Tag beim Steiermarkfrühling in Wien, der jedes Jahr wieder seine Anziehungskraft auf mich ausübt. Kein Wunder, er erfüllt einige wichtige Bedürfnisse des Menschen – gut essen, gut trinken, gut unterhalten – genießen mit allen Sinnen, auch wenn mir am Eröffnungstag schon fast zu viele Menschen waren.

Wie gemütlich es dort zugeht, zeigte auch LH Franz Voves als er ganz spontan zu den Edlseern auf die Bühne kam und Steirische Volkslieder zum Besten gab.

Link:
Steiermarkdorf

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.