Silvester 2015/16 – Eindrücke von Franz-Peter Stadler

Der Silvester – mit und unter Freunden – im Salzatal – beim Franzbauer

Es ist weltweit üblich das „Neue Jahr“ in der Nacht vom 31. Dezember, zu Silvester, zu begrüßen und innerhalb der Familie oder auch mit Freunden das neue Jahr den 1. Jänner zu feiern. Das alte Jahr wird mit gutem Essen, Getränken und mancherorts mit Lärm, mit Feuerwerk und Böllern verabschiedet. So auch beim Franzbauer im Salzatal mit einem herrlichen Silvestergalamenü, dem alten Brauch folgend des Sauschädelessens und einem farbenreichen Feuerwerk.

Als Silvester wird in einigen europäischen Sprachen der 31. Dezember, der letzte Tag des Jahres im westlichen Kulturraum, bezeichnet. Nach dem römisch-katholischen Heiligenkalender ist Papst Silvester I. († 31. Dezember 335) der Tagesheilige. Auf Silvester folgt mit dem Neujahrstag der 1. Jänner des folgenden Jahres.

Die Kirche feiert am 1. Jänner das Hochfest der Gottesmutter Maria seit dem 7. Jahrhundert, das ursprünglich aus Rom kommt. Papst Paul der VI. erklärte den Neujahrstag zum Weltfriedenstag.

Viele wünschen den anderen einen „Guten Rutsch“. Dies ist nicht der Zunftwunsch der Autospengler und Karosseure.

Der Wunsch „guter Rutsch“ geht nicht auf das deutsche Substantiv Rutsch, Fahrt (von rutschen, fahren) zurück. Sie ist eine Verballhornung des hebräisch/jiddischen Rosch ha-Schana ? WP (auch Rosch ha-Schanah, in aschkenasischer Aussprache Rausch ha-Schono oder Roisch ha-Schono oder volkstümlich auf Jiddisch auch Roscheschune genannt; hebräisch ?????? ??????????? (CHA: r??š ha-š?n?h)  „Haupt des Jahres“, „Anfang des Jahres“). „Rosch ha-Schana“ ist der hebräische Name für den Neujahrstag.

Eine weitere Bedeutung des Wunsches „Guter Rutsch“ ist auch: „Möge alles Glück dieser Erde Dir beschieden sein“.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/Euch, den LeserInnen dieses Beitrags, ein erfolgreiches, gesundes, glückliches, friedvolles Neues Jahr!!!

Herzlichen Dank an Ing. Franz-Peter Stadler 1010 Wien & Salzatal für Text und Fotos.

Pin It

2 Kommentare bei “Silvester 2015/16 – Eindrücke von Franz-Peter Stadler

  • 1. Januar 2016 um 19:26
    Permalink

    Schön, von Dir weider einmal etwas zu hören und zu sehen.

  • 3. Januar 2016 um 16:23
    Permalink

    Sehr interessant! Ich habe zwar mal gehört, dass „guten Rutsch“ nichts mit dem „Rutsch“ zu tun hat – wusste es aber nicht mehr.. Ich glaube ehrlich gesagt, dass die meisten Personen dies gar nicht wissen. Deswegen ist es gut, dass hier noch mal aufgeklärt wird.
    Auf jeden Fall wünsche ich ein frohes und gesundes neues Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.