Serie: Einst & Jetzt | Köckensattel Gasthaus 1937 und 2020

Neue Folge der Blogartikelserie „Einst & Jetzt“ Samstags im Mariazellerland Blog.

Eigentlich wollte ich im Winter Winteransichtskarten gegenüberstellen. Aber die von mir ausgewählten Motive konnte ich diese Woche nicht fotografieren, da die Berggipfel in den Wolken verschwunden waren. Somit folgen diese in den nächsten Wochen.
Heute zeige ich eine bereits im Herbst gemachte Gegenüberstellung. Diese zeigt das Köckensattel-Gasthaus, welches nun ziemlich einsam in zugewachsener ehemaliger Almlandschaft seine Ruhe gefunden hat. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich als Kind desöfteren mit den Eltern am Köckensattel war und auch später noch in meinen Jugendjahren. Da war wirklich was los im Gastgarten und im Gasthaus.

Die Vorlage ist von der Österreichischen Nationalbibliothek. Dort gibt es bei jeder Ansichtskarte Infos zum Aufnahmejahr, dem Verlag, Ort und einen Download-Button.

Im Blog findet ihr die gesammelte Serie dann unter der Kategorie Einst und Jetzt


5 Kommentare bei “Serie: Einst & Jetzt | Köckensattel Gasthaus 1937 und 2020

  • 30. Januar 2021 um 12:18
    Permalink

    Hallo lieber Fred – gerade hab ich mir die Fotos vom Koeckensattel angeschaut, ich denke noch mit ein bisschen Wehmut an die 10 Jahre zurück wo er unsere zweite Heimat war!

  • 30. Januar 2021 um 12:32
    Permalink

    Liebe Helga,

    ja, kann mich noch gut erinnern. Wir hatten mal eine Geburtstagsparty bei Euch.
    Kannst Du mir bitte sagen bis zu welchem Jahr ihr das Gasthaus betrieben habt?

    LG
    Fred

  • 30. Januar 2021 um 16:14
    Permalink

    Ja, wir waren von Mai 1991 bis November 2001 „Wirtsleut“ am Koeckensattel!

  • 30. Januar 2021 um 17:31
    Permalink

    Doch auch noch im neuen Jahrtausend. Danke für die Info.

  • 31. Januar 2021 um 18:30
    Permalink

    Ich habe am seeberg bis gollrad vor 50 Jahren Straße gebaut da war ich öfters am kökensattel war sehr schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.