Raiffeisenbank Mariazellerland – Abend der offenen Tür


Im Zuge der Neugestaltung der Raiffeisenbank Mariazellerland wurde am 30. Oktober 2019 zum Abend der offenen Tür geladen.

Mitarbeiter der bauausführenden Firmen, Stammkunden und die Gewinner des von der Raiba ausgeschriebenen Fotowettbewerbs, füllten die Räumlichkeiten der neu gestalteten Raiffeisenbank in Mariazell.
Nach der Begrüßung durch Raiba-Obmann Vbgm. Walter Schweighofer, berichtete der ausführende Architekt Otmar Edelbacher über den Umbau.

1992 wurde die Raiffeisenbank Mariazellerland das letzte Mal umgebaut. Die diesmalige Herausforderung stellte der laufende Bankbetrieb dar. Aber durch die perfekte Koordination der Baufirmen konnte der Umbau sogut wie reibungslos und mit nur zwei kompletten Schließtagen durchgeführt werden.
Zu 95% wurden die Arbeiten von regionalen Firmen durchgeführt und für den Umbau wurden netto 260.000.- Euro aufgewendet.

Parallel zur gelungenen Neugestaltung fand ein Fotowettbewerb der Raiffeisenbank Mariazellerland statt. Die tollen Siegerbilder aus hunderten Einreichungen zieren nun als Großformatdrucke die neugestalteten Räumlichkeiten und sind der Farbtupfer im klaren Design. Weiters werden im Wartebereich auf einer riesigen LED-Wand Siegerfotos der Jahreszeit entsprechend präsentiert.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs bekamen von Martin Demmerer und Florian Glitzner (Raiba) Lob sowie Anerkennung in Form von Geldpreisen. Die siegreichen Fotografen sind Thomas Lammer, Michael Stelzl, Elisabeth Lammer, Justus Schweighofer, Alexander Galler, Hannah Tögel, Sophie Höhn, Herbert Galler, Johann Hölblinger und last but not least Patrick Weißenbacher.

Die Volksschule Mariazell unter Direktorin Christina Lasinger konnte sich auch freuen. Da die Raiffeisenbank Mariazellerland zum Weltspartag keine Geschenke mehr verteilt, sondern dieses Geld lieber für einen guten Zweck spendet, wurden heuer 1000.- Euro an Vdir. Lasinger überreicht.
Unterstützt wird dadurch ein zusätzlicher Englisch-Kurs Unterricht durch einen native Speaker (eine Person, die eine Sprache als Muttersprache spricht) zudem sonst die Finanzierung gefehlt hätte.

Der Segen für neugestaltete Räumlichkeiten darf in Mariazell nicht fehlen und diese Segnung wurde von Pater Mag. Christoph Pecolt, unterstützt von Martina Gassner und der neuen Raiba-Lehrkraft Anna Fluch, durchgeführt.

Ein schmackhaftes Buffet zubereitet von Fam. Rauscher in Mitterbach, im geselligen Zusammensein bei Girrer-Bier, komplettierte den kommunikativen Abend bis zu späterer Stunde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.