Ötschergräben in Bundesausscheidung „9 Plätze – 9 Schätze“


Naturjuwel vertritt Niederösterreich

Ötschergräben in Bundesausscheidung „9 Plätze – 9 Schätze“

Die Ötschergräben haben es geschafft und sich gegen die beiden anderen Mitbewerber im Rennen zum Titel „Schönster Platz Niederösterreichs“ durchgesetzt.

Neben dem Mohndorf Armschlag und dem Museumsdorf Niedersulz wurden heuer die Ötschergräben im Naturpark Ötscher-Tormäuer für das beliebte ORF Format „Neun Plätze – Neun Schätze“ nominiert. In einem Publikumsvoting hatten die Fans der jeweiligen Orte die Gelegenheit fünf Tage lang für ihren „Schönsten Ort Niederösterreichs“ abzustimmen.

Die Ötschergräben gingen als Gewinner dieses Wettbewerbs hervor und dürfen nun Niederösterreich in der Bundesausscheidung vertreten. Die Wahl zum „Schönsten Platz Österreichs“ wird am 26.10.2016 in ORF2 in einer Live-Sendung ausgestrahlt.

Mit Ihrer Hilfe zum Sieg – Voten und Mitbestimmen!

Auch in der Bundesausscheidung liegt die Wahl wieder bei den Zuseherinnen und Zusehern. Per SMS oder Telefonanruf können die Unterstützer ihre Landessieger zum bundesweiten Gewinner küren.
Alle Details zur Sendung finden Sie hier: http://tv.ORF.at/9plaetze

Wissenswertes zum Naturpark Ötscher- Tormäuer

Mit rund 170 km2 ist der Naturpark Ötscher-Tormäuer der Größte seiner Art in Niederösterreich. Der Naturpark wurde 1970 im Zuge einer Kraftwerksverhinderung gegründet und dient seither als Erholungs- und Wandergebiet für Einheimische und Gäste gleichermaßen. Neben dem namensgebenden Berg – dem 1.893 Meter hohen Ötscher, sticht vor allem das Schluchtensystem der Ötschergräben und der Tormäuer mit seiner landschaftlichen Einzigartigkeit heraus. Über eine Länge von rund 20 km schlängeln sich Ötscherbach und Erlauf entlang des Bergfußes des Ötschers und haben über die Jahrtausende dieses Naturwunder geformt. Gut durch Wanderwege, von allen fünf Naturpark-Gemeinden aus erschlossen, bietet der Naturpark Ötscher-Tormäuer ideale Bedingungen zum Wandern und Erholen.
2015 wurde in Wienerbruck das Naturparkzentrum Ötscher-Basis eröffnet. Ideal gelegen zwischen Mariazellerbahn-Station Wienerbruck und den Ötschergräben dient die Basis als Ankunfts- und Aufbruchsort für Aktivitäten im Reich des Ötschers. Neben einer Infostelle und einem kleinen Wandershop beherbergt die Ötscher-Basis auch ein Restaurant, das sich der Verwendung von regionalen Produkten verschrieben hat.
Ein besonderer Ort im Naturpark liegt am Ende der Ötschergräben. Romantisch eingebettet zwischen Ötscher und Gemeindealpe findet sich das Schutzhaus Vorderötscher. Behutsam renoviert eignet sich das Schutzhaus ideal für ein paar Tage Ruhe, weit abseits von Trubel und Lärm.
Viele Infos zum Naturpark Ötscher-Tormäuer finden sich unter www.naturpark-oetscher.at oder 02728 21 100

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.