Neueröffnung Nah&Frisch Markt – Unser G´schäft in Mitterbach

… und immer wieder entsteht neues Leben!


Was man alles auf die Beine stellen kann –

  • wenn sich glücklicherweise ein erfolgreicher Geschäftsmann mit starkem Heimatbezug
  • ein Bürgermeister, dem das Gemeinwohl sehr am Herzen liegt
  • Einwohner mit Wünschen und Initiative
  • und ein Lebensmittel-Großhändler, der auch in kleineren Gemeinden Filialen betreiben will

zusammentun, zeigt das Projekt „Nahversorger in Mitterbach“.

Als 2010 in Mitterbach der Rolladen beim letzten Lebensmittelgeschäft für immer geschlossen wurde, war das für Gemeinde Mitterbach ein schwerer Schlag.
Eine Idee musste her und so kam es, dass sich ein Proponentenkomitee zusammenfand mit einem ungewöhnlichen Lösungsansatz.

Der Mitterbacher Investor Peter Sommerer kauft das leerstehende Postgebäude und stellt es als Lebensmittelgeschäft zur Verfügung. Die Einwohner der Gemeinde Mitterbach sollen dafür aber 25000.- Euro in Form von Bausteinen zu je 100.- Euro aufbringen und Peter Sommerer verdoppelt diesen Betrag.

Dieses Ziel wurde bei weitem überschritten und es konnten um knapp 50000.- Euro Bausteine verkauft werden und 200 Personen/Familien sind nun Bausteinbesitzer. Die eingebrachten Gelder werden entweder durch Einkäufe über 3 Jahre rückvergütet oder wurden zur Verfügung gestellt. Das Vertriebskonzept für das Lebensmittelgeschäft kommt von der Firma Kastner – „Nah&Frisch“.

Überzeugende Argumente auch für das Land Niederösterreich, welches nun die Zustimmung dafür gab und die Infrastruktur des Gebäudes mit NAFES-Förderungen unterstützte. NAFES steht für „NIEDERÖSTERREICHISCHE ARBEITSGEMEINSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DES EINKAUFS IN STADT- UND ORTSZENTREN“.

Am 24. Oktober 2012 war es nun soweit und der neue Nah&Frisch Markt wurde feierlich eröffnet. Mit dabei Investor Peter Sommerer mit Gattin Ella, Bgm. Alfred Hinterecker, Lilienfelds Bezirkshauptmann Mag. Ernst Anzeletti, Landtagsabgeordneter Karl Bader, Wolfgang Fuchs (NAFES), Mag. Karl Oberleitner mit Gattin Ilse von der Wirtschaftskammer, Wirtschaftsbund- und Tourismusobmann Herbert Zuser, Bgm. Manfred Seebacher, das 5 köpfige Team von Kastner unter Mag. Herwig Gruber, sowie viele Bausteinbesitzer und Initiatoren des Projekts.

Es war eine bewegende Eröffnung mit den textlich passenden Liedern der Kindergartenkindern und den Volksschulkindern Mitterbachs. Die Freude, die Emotion und das gute Gefühl so ein tolles Projekt „gemeinsam“ auf die Beine gestellt zu haben, stand den vielen Besuchern ins Gesicht geschrieben. Das Gebäude wurde vom katholischen Pfarrer Pater Justin und der evangelischen Pfarrerin Dr. Birgit Lusche geweiht, bevor das Begrüßungsbuffet eröffnet wurde.

Das ehemalige Postgebäude wurde unter der Bauaufsicht von Baumeister Siegfried Größbacher umgebaut und ist nun für 4 Beschäftige Arbeitsstelle. Für Bgm. Alfred Hinterecker stand die Ortskernbelebung, die Nahversorgung, die Verbesserung der Lebensqualität und die perfekte Zusammenarbeit mit heimischen Firmen im Vordergrund.

Heute, Donnerstag 25. Oktober 2012 ist der erste Verkaufstag. Schauen Sie vorbei. Helfen Sie durch einen Einkauf in Ihrem Heimatort mit, Infrastruktur zu betreiben und zu erhalten.

Pin It

2 Kommentare bei “Neueröffnung Nah&Frisch Markt – Unser G´schäft in Mitterbach

  • 1. November 2012 um 07:47
    Permalink

    Wie man hier liest und sieht muss es nicht immer ein Greißlersterben geben.

    Nein, die Mitterbacher machen es vor,
    es kann mit guten Ideen und GEMEINSAM auch anders gehen, etwas neues entstehen!

    Möchte zu den Projekt “Nahversorger in Mitterbach” herzlich gratulieren. Toll! Finde so etwas ist echt nachamenswert!

    Wünsch viel Erfolg
    werner-p

  • 4. November 2012 um 19:05
    Permalink

    Hallo Werner!

    Danke für Deinen Kommentar. Wird auch die Mitterbacher freuen.

    Das Projekt hat Vorzeigequalität, aber ohne Menschen die dahinterstehen und ohne Geldgeber gehts halt nicht…

    Es wäre wünschenswert, wenn solche Initiativen öfters entstehen und hoffentlich funktionieren.

    LG
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.