Tag der offenen Tür im Rüsthaus FF Mariazell am 26. Okt. 2012

Das Rüsthaus der FF Mariazell mit Einsatzzentrum der Bergrettungsstelle Mariazell hatte „Tag der offenen Tür“.


Im Mai 2012 wurde der Rüsthaus Um-und Zubau nach nur einem Jahr Bauzeit feierlich eröffnet und am Nationalfeiertag, dem 26. Oktober 2012, konnte man das „Neue Rüsthaus“ der FF Mariazell mit Bergrettungsstelle Mariazellerland besichtigen. Bei der Führung durch die Räumlichkeiten erschien es einem schier unglaublich, dass dies in so kurzer Zeit bewerkstelligt wurde.

Dazu sollte man wissen, dass die Unterstützung des Landes Steiermarks von 2,2 Mio Euro vorallem dazu diente die Einsatztaktik der FF Mariazell erfüllen zu können. Es war zusätzlich viel Eigenleistung notwendig, um das Objekt fertigstellen zu können.
12000 Arbeitsstunden wurden unentgeltlich von Feuerwehr, Bergrettung und freiwilligen Helfern aufgebracht um das alte Rüsthaus auszuhöhlen und wieder neu zu adaptieren. Viel mehr als die Grundmauern und Holzdecken blieben da nicht über, bevor man sich wieder an den Aufbau machen konnte. Wenn man die Umbaufotos (diese wurden mir dankenswerterweise von der FF Mariazell zur Verfügung gestellt) betrachtet, kann man nur den Hut ziehen für diese beachtliche Leistung.

Jetzt beherbergt das Rüsthaus neben der Feuerwehr auch 3 Wohnungen für Feuerwehrfamilien und die Einsatzstelle der Bergrettung Mariazellerland. Der Bergrettungsdienst Mariazellerland hat dort seine Zeugräume mit gut sortierter Ausrüstung für alle Bergrettungs- und Canyoning Einsätze, einen Seminar/Aufenthaltsraum, sowie eine Einsatzzentrale. 32 Mitglieder bei der Bergrettung Mariazellerland stehen bereit für Einsätze.

Die Freiwillige Feuerwehr Mariazell hat nun Garagenstellplätze für die 6 Einsatzfahrzeuge, diverse Anhänger, einer davon eine Anhängerleiter ausfahrbar auf 21 m. Zur Pflege und Service der Einsatzfahrzeuge gibt es eine Waschbox mit Schlauchreinigungsgerät. Weiters gebaut wurde ein Schlauchturm (dort werden die Schläuche nach einem Einsatz zum Trocken reingehängt), ein Atemschutzserviceraum, Mannschaftsräume für Männer, Frauen und Jugend, Einsatzzentrale und Büroräume, einen Saal für Sitzungen-Seminare-Veranstaltungen und einen Aufenthaltsraum mit Küche.
Die Freiwillige Feuerwehr Mariazell hat 58 aktive Feuerwehrmänner- und Frauen, sowie 12 Kinder in ihren Reihen.

Herzlichen Dank an Reinhard Leichtfried, Thomas Bröderbauer, Christian Staberl (FF Mariazell) für die informative Führung und die Fotos. Danke auch an die Männer der Bergrettung – Alois Seisenbacher, Sepp Fluch, Erich Tributsch, Tom Troger für die lehrreiche Betreuung und das Foto.

Link:
Freiwillige Feuerwehr Mariazell

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.