Mostviertler Feldversuche in der Ötscherbasis Wienerbruck


Eine Region feiert das (kulinarische) Experiment
Vorschau: Mostviertler Feldversuche

Mut kann man nicht kaufen, sagt man – man hat ihn einfach. Und man braucht ihn auch, wenn man eine Region kulinarisch weiterentwickeln möchte. Gastronomen und Produzenten des Mostviertels betreten im Rahmen der Mostviertler Feldversuche unbekanntes Terrain und gehen mit einer eigenen, exklusiven Veranstaltungsreihe in Serie.

Wo Genießer auf den Geschmack kommen

Das Prinzip der Mostviertler Feldversuche ist einfach: Etablierte Mostviertler Gastgeber und Köche begeben sich bewusst aus der Komfortzone der eigenen Küche, um gemeinsam mit mutigen Gästen an besonderen Plätzen ein kulinarisches Experiment zu feiern. Mehrmals im Jahr soll das Mostviertel nun zum Experimentierfeld und kulinarischen Hotspot werden – Das bietet den Gästen die exklusive Gelegenheit, die Region auf eine noch nie dagewesene Art zu erschmecken.

Dass dabei statt traditioneller Hausmannskost so manche Überraschung auf dem Teller und dem Gaumen landet, wurde spätestens bei der Premiere mit Mike Nährer (Gasthaus Nährer) im Traisental klar. Aber Weinbergschnecken auf Waldfarn, gebeizte Saiblingsstreifen oder selbstgemachtes Sauerklee-Eis waren erst der Anfang – denn die Mostviertler Feldversuche nehmen gerade erst so richtig Fahrt auf. Als Speisenbegleitung überzeugen bei den Terminen übrigens hochwertige Weine von den besten Winzern aus dem Traisental.

_______________________________________________________________________

Nächster Termin:
Ein Mostviertler Feldversuch mit kalten Füßen und ungewissem Ausgang
Fr, 27. September 2019 | Mike Nährer | Ötscherbasis, Naturpark Ötscher-Tormäuer

Das Ergebnis: Ein exklusives Sechs-Gänge-Menü
Die Teilnehmer: 40 naturliebende Gourmets
Der Preis: € 109,- pro Person inklusive Getränke
Anmeldung unter www.feldversuche.at bzw. T 07482 / 204 44 (Mostviertel Tourismus).

Nach dem großen Erfolg bei der Premiere der Feldversuche vor zwei Monaten im Traisental begibt sich Spitzenkoch Mike Nährer (Gasthaus Nährer, Rassing) diesmal in die raue, ungewohnte Umgebung des Naturparks Ötscher-Tormäuer.

Treffpunkt ist um 18 Uhr auf der Terrasse Ötscher-Basis, wo gemeinsam mit Bio-Fischzüchter Martin Zöchling Fisch und Wild geräuchert wird. Außerdem wird eine Gams aus regionaler Jagd zubereitet, Kräuter und Schwammerl aus der Ötscherregion werden natürlich ebenso verarbeitet. Zum Abschluss wird es noch einmal besonders experimentell – die Hauptzutat des Desserts ist Heu.

Gemeinsam mit interessierten Gourmets und Feinschmeckern fängt Mike Nährer an diesem Abend die Geschmäcker des Ötschers in einem kreativen, noch nie dagewesenen Sechs-Gänge-Menü ein – feinste Weinbegleitung mit Weinen aus dem Traisental inklusive.

Die Gäste erwartet ein genussvoller Abend in herrlicher Naturkulisse, der garantiert einige Überraschung parat haben wird. i www.mostviertel.at/kalte-fuesse
Impressionen der bisher servierten Speisenkreationen, Details zu allen weiteren Terminen sowie alles Wissenswerte zum Termin am 27. September unter www.feldversuche.at.

Bild 1 – Portrait Mike Nährer (Gasthaus Nährer) © Mostviertel Tourismus/weinfranz.at
Bild 2 – Gebeizte Traismaurer Saiblingsstreifen mit Wildreis © Mostviertel Tourismus/weinfranz.at
Bild 3 – Der majestätische Ötscher im Herbst © Fred Lindmoser


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.