Kinder des Schulclusters Mariazell als Stars in der Manege


Schwebendes Publikum, humorvolle Clowns und geheimnisvolle Zaubertricks: Eine nach den letzten beiden, von Corona geprägten, Jahren willkommene Abwechslung bot den Schüler*innen und Lehrer*innen des Schulclusters Mariazell das in dieser Woche veranstaltete Zirkus-Projekt. Organisiert wurde das Projekt gemeinsam mit dem Circus Montana aus Deutschland. Ein Team aus professionelle Zirkusdarstellern kümmerte sich dabei um das Zirkustraining der gut 210 Schüler*innen und die Gestaltung der Aufführungen. In Gruppen eingeteilt konnten die Kinder verschiedenste Bereiche des Zirkus kennenlernen. Von Zauberkünsten und Jonglieren über Figuren am Trapez bis zur Taubenshow oder Akrobatik – für jedes Kind war etwas dabei.

Sichtlich Spaß hatten die Kinder beim Training, wo sie sich die verschiedenen Fertigkeiten aneignen und üben konnten. In insgesamt vier Aufführungen bekamen sie dann die Chance, ihr Talent vor Eltern, Verwandten und der interessierten Bevölkerung zur Schau zu stellen. Die Vorstellungen waren mit insgesamt zirka 800 Zusehern ausgezeichnet besucht und das Zirkuszelt bei allen Aufführungen fast zur Gänze gefüllt, was für eine großartige Stimmung sorgte.

Für die VS & MS Mariazell
Patrick Weißenbacher

Einige Fotos der Nachmittagsvorstellung als schneller Überblick und viele Fotos beider Vorführungen in den großen Fotogalerien nachfolgend.

Fotogalerie Nachmittagsvorstellung
https://www.mariazellerland-blog.at/CircusMontanaMariazell/index.html.

Fotogalerie Abendvorstellung – danke an Markus Pfandl für die fotografische Handy-Begleitung.
https://www.mariazellerland-blog.at/ZirkusMariazell/index.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.