Friedenslicht aus Bethlehem kommt mit der Himmelstreppe


Das Friedenslicht aus Bethlehem wurde vor 25 Jahren vom ORF im Rahmen der Aktion „Licht ins Dunkel“ ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile in mehr als 30 Ländern zu einer weihnachtlichen Tradition entwickelt. Auch heuer wird das Friedenslicht zu Weihnachten wieder mit der Himmelstreppe von St. Pölten nach Laubenbachmühle transportiert. „Traditionell stellen wir am 24. Dezember im Betriebszentrum Laubenbachmühle das Friedenslicht zur Verfügung, wo sich die Pielachtalerinnen und Pielachtaler das Licht abholen können. Das ist eine sehr schöne Tradition, die mittlerweile weihnachtliche Stimmung durch die ewige Flamme aus Bethlehem in ganz Europa verbreitet und für Frieden und Völkerverständigung steht“, erklärt dazu Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

„Das Friedenslicht wird um 9:49 Uhr in Laubenbachmühle eintreffen und dort im Bistro für alle zur Verfügung stehen, die es gerne mit nach Hause nehmen wollen. Bis 14 Uhr ist dann Zeit, es sich im Betriebszentrum abzuholen“, so NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl.

Im Zug mit Abfahrt um 8:37 Uhr in St. Pölten wird das Friedenslicht bis Mariazell transportiert. Ankunft in Mariazell ist um 10:52 Uhr.
In beiden Zügen kann das Friedenslicht bei jeder Haltestelle der Mariazellerbahn abgeholt werden.

Informationen

Weitere Informationen zur Mariazellerbahn gibt es im Internet unter www.noevog.at/mariazellerbahn und im NÖVOG Infocenter (Montag bis Donnerstag von 7:30-18:00 Uhr, Freitag und Samstag von 7:30-18:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 7:30-16:00 Uhr) unter 02742 / 360 990-99.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.