Die Sternsinger sind im Mariazellerland unterwegs

„Halleluja, Halleluja, die Hl. 3 Kini san do“

Alle Jahre wieder begeben sich die Hl. 3 Könige auf den Weg um die Frohe Botschaft, die Botschaft von Weihnachten, in jedem Haus in Mariazell zu verkünden.

Bereits zum 63ten Mal ziehen die Sternsinger als Caspar, Melchior, Balthasar und Sternträger in Mariazell los, um Spenden für Menschen in den Armutsregionen der Welt zu sammeln. An drei Tagen (2. – 4. Jänner 2017) besuchen ca. 20 Gruppen alle Haushalte der Pfarre Mariazell. Egal ob bei Schnee oder Sonnenschein, Regen oder Sturm, die Sternsinger haben ein gemeinsames Ziel: eine gerechte Welt, in der alle Menschen in Würde leben können.

Durch diese großartige Aktion haben sie gemeinsam viel Positives bewegt. Trotzdem leiden noch immer viele Menschen an Hunger, schlechtem Trinkwasser, fehlender Gesundheitsversorgung und Schulbildung, sowie an der Missachtung ihrer Menschenrechte. Bei der heurigen Dreikönigsaktion werden die gesammelten Spenden dazu verwendet, um den Lebensunterhalt von Bauernfamilien in Tansania zu sichern. Mit der Dreikönigsaktion soll der Anbau ihrer Ernte verbessert werden. Gerade in Zeiten von Terror, Angst und Not ist jede Spende an die Sternsinger ein Baustein für eine bessere Welt.

Darum bitten die Mariazeller-Sternsinger: „Öffnen Sie Caspar, Melchior und Balthasar die Türe“

In der Pfarre Mariazell sind die Hl. 3 Könige an folgenden Tagen unterwegs:

Montag, 2. Jänner 2017

  • Rasing
  • Teichmühle
  • St. Sebastian

Dienstag, 3. Jänner 2017

  • Walster
  • Mooshuben
  • Halltal
  • Kreuzberg
  • Hauptplatz und Annaburg

Mittwoch, 4. Jänner 2017

  • Umfahrungsstraße
  • Wienerstraße
  • Schießstattgasse
  • Mahrfeldsiedlung
  • Wr. Neustädterstraße
  • Grazerstraße
  • Gasthäuser in Mariazell (Abends!)

Die Mariazeller-Sternsinger freuen sich über jede offene Tür und laden alle herzlichst zur Sternsingermesse am Freitag, 6. Jänner 2017 um 10:00 Uhr in die Basilika ein.

Pin It

Ein Kommentar bei “Die Sternsinger sind im Mariazellerland unterwegs

  • 2. Januar 2017 um 09:44
    Permalink

    Schone …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.