Bubble Football für den guten Zweck


Nur zwei Wochen nach der Spendenaktion für die Flüchtlinge in Traiskirchen wurde im Mariazellerland einmal mehr gezeigt, wie sehr das Miteinander gelebt wird. So folgten vergangenen Samstag neun Teams aus der Region und ihrer Umgebung dem Aufruf der Jungen Generation (JG), am Gußwerker Sportplatz für den guten Zweck „Bubble Football“, Fußball in menschengroßen Plastikkugeln, zu spielen.

Das Team „Kuglbuam“ aus Wildalpen sicherte sich den Turniersieg, der Spaßfaktor war für alle Mannschaften trotz der sommerlichen Hitze enorm. Die Pokale für die ersten drei Plätze wurden von NAbg. Erwin Spindelberger, dem Mariazeller Bgm. Manfred Seebacher und dem JG-Bezirksvorsitzenden Marcel Skerget gespendet.

Das Nenngeld der Teams wird aufgewendet, um für die Flüchtlinge, welche in einem Heim in Wegscheid untergebracht sind und zur Freude aller Teilnehmer beim Turnier selbst zwei Teams stellten, Sportgeräte anzuschaffen.

Die Vorsitzende der JG Mariazellerland, Linda Kerschbaumer, bekräftigte wie wichtig es in Zeiten wie diesen sei, zu helfen: „Wir halten zusammen und zeigen Solidarität. So eine Veranstaltung wird es auch im nächsten Jahr wieder geben“.

Danke an Patrick Weißenbacher für Text und Fotos.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.