Bild der Woche: Alte Postkarten Ansicht Mariazell Hauptplatz

Mittwoch im Mariazellerland-Blog – ein Bild der Woche.

Letzte Woche sollte uns das Bild eines Bienenstocks zum Nachdenken anregen.
Diese Woche wurden mir von Fritz Bert mehrere Ansichten alter Postkarten gemailt. Ein interessantes Bild daraus möchte ich nun als „Bild der Woche“ der Woche veröffentlichen. Es zeigt den Mariazeller Hauptplatz mit dem Abt Otker Brunnen und die Statue von Abt Otker stand damals noch am Brunnen. Heute wird dieser „Sockel“ verwendet als Adventkranz-Aufhängung bzw. für Veranstaltungshinweise (Klostermarkt, Große Wallfahrten). Eine wirklich idyllische Ansicht des Mariazeller Hauptplatzes. Herzlichen Dank Bert für dein nostalgisches „Bild der Woche“.
Blogleserfoto für die „Bilder der Woche“ Serie bitte an >> fred@lifepictures.at

Alle Artikel der Serie „Bild der Woche“ kann man in Zukunft dann gesammelt im Archiv unter der Kategorie Foto-Bild finden oder man klickt unter der Überschrift vom „Bild der Woche“ Artikel auf das Ordernsymbol mit Foto-Bild.

Pin It

4 Kommentare bei “Bild der Woche: Alte Postkarten Ansicht Mariazell Hauptplatz

  • 25. Juni 2015 um 16:05
    Permalink

    und der „Beserlpark“ ist auch noch da.

  • 25. Juni 2015 um 18:23
    Permalink

    Zu meiner Kinderzeit waren dann die Sträucher schon höher und der Beserlpark war Labyrinth ähnlich 😉 So zumindest meine Kindheitserinnerung beim Krampus passen….

  • 29. Juli 2015 um 18:29
    Permalink

    Wir spielten als Grundschüler oft im Beserlpark, die Umrandung war schon höher, man konnte sich verstecken, oder wir suchten auch gerne kleine schöne Schnecken, die wir aber unbeschadet wieder ins Gebüsch setzten. Er war auch Treffpunkt. Ich war traurig als er geändert wurde, aber man gewöhnt sich auch daran.
    Liebe Grüße an die Heimat, Annemarie Daub, geb. Grabitschnig

  • 29. Juli 2015 um 20:26
    Permalink

    Danke für den Kommentar Annemarie.
    Sind schöne Erinnerungen.

    Liebe Grüße aus der Heimat
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.