Bericht – Klimadialog Mariazellerland Abschlussveranstaltung

Abschlussveranstaltungsbericht des “Klimadialogs” im Mariazellerland am 13.9.2012 im Hotel „Aktivhotel Weißer Hirsch“ in Mariazell


Vor etwas mehr als 2 Jahren startete im Mariazellerland unter der Koordination des MUP- Forums der “Klimadialog”. Dieser war in das internationale Projekt “e2democracy” eingebunden und wurde von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften/Institut für Technikfolgen-Abschätzung wissenschaftlich begleitet.

Ziel des „Klimadialogs“ war es, das Bewusstsein für den aktiven Klimaschutz in der Region weiter zu schärfen. Die Teilnehmer führten zur Bilanzierung der CO2 Emissionen und zu deren Einsparung kontinuierliche Aufzeichnungen der Verbrauchsdaten ihrer Haushalte für Heizen, Wasser Strom und Mobilität durch.

Auf der Abschlussveranstaltung, an der auch die Bürgermeister Fuchs aus Halltal und Bürgermeister Kuss aus Mariazell teilnahmen, fasste das MUP Vorstandsmitglied Emmerich Seidelberger in seinem Einführungsvortrag „Klimaschutz aus Verantwortung“ verschiedene Möglichkeiten der Beiträge zu einem aktiven Klimaschutz zusammen. Im Anschluss gab Dr. Aichholzer von der Akademie der Wissenschaften einen Überblick über die Ergebnisse des durchgeführten “Klimadialogs” in Österreich und international (siehe Bild). Dem Erfahrungsaustausch mit den „Klimadialog“ – TeilnehmerInnen aus dem Mariazellerland und den lokalen Organisatoren folgte die Verteilung der Anerkennungsprämien für die aktiven TeilnehmerInnen.

Nach einem Ausblick und der Einladung aller Anwesenden zur Hauptveranstaltung des MUP-Forums Mariazellerland im Jahr 2012, nämlich zum „Steirischen Klimabündnistreffen“ am 4. und 5. Oktober in Mariazell beim Weissen Hirschen (siehe Infos) und einem gemütlichen Ausklang verabschiedete der Obmann Josef-Peter Schöggl die Gäste. Die Präsentationen zur „Klimadialog“ Abschlussveranstaltung sind unter www.mup.or.at nachzulesen.

Text und Foto zur Verfügung gestellt von Josef-Peter Schöggl. Herzlichen Dank.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.