Bauernmarkt in Gußwerk – Oktober 2017 – Fotos

Ehrensalve des Altöttinger Schützenvereins beim Bauernmarkt in Gußwerk.

Bei Regen gestartet und mit Sonnenschein beendet wurde der Bauernmarkt in Gußwerk. Es sah bei der Eröffnung des 26. Steirisch-Niederösterreichischen Bauernmarkt in Gußwerk, der am 7. Oktober 2017 stattfand, ganz nach einem Regentag aus. Aber Hannes Reiter und sein Team hatten das Glück der Tüchtigen und so kam ab Mittag doch die Sonne zum Vorschein und der Dorfplatz in Gußwerk war richtig belebt.

Typische Kirtagsstandl mit vielen Süssigkeiten und Spielzeug durften ebensowenig fehlen, wie die bei einem Bauernmarkt erwarteten Spezialitätenstände mit feinem Käse, delikater Wildschweinwurst, köstlicher Hirschsalami, zartem Speck, Obst und Gemüse direkt vom Bauern, feinen Schnäpsen, Holzschnitzständen und vielem mehr. Viele Besucher nutzten die Möglichkeit um durch die Marktstände zu schlendern und die eine oder andere Spezialität zu kaufen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Aschbacher Dorfmusikanten sowie das Bergbauernalmtrio. Highlight war dieses Jahr das Maibaumumschneiden mit festlicher Unterstützung der Sportschützen „St. Georg“ Altötting. Im Zuge ihres Vereinsausfluges nach Mariazell beehrte der Schützenverein aus Altötting den Bauernmarkt in Gußwerk und schmückte den Fall des Maibaums mit einer Ehrensalve. Dem Mariazeller Bürgermeister Manfred Seebacher wurde vom Schützenmeister unserer Freunde aus Altötting Philipp von Wartburg ein großes Bild der Sportschützen als Erinnerung an den Vereinsausflug nach Mariazell überreicht und zum Begießen der Freundschaft Graminger Weißbier.

Durch das Programm und den Tag führte in altbewährter Weise Mariazells Vizebürgermeister Michael Wallmann. Programmabschluss war wie jedes Jahr die große Schlussverlosung, bei der man mit gekauften Losen tolle Sachpreise gewinnen konnte.

Links:
Sportschützen „St. Georg“ Altötting
Altötting – Mariazells Partnerstadt

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.