Annaberg – Weißes Kreuz – Hennesteck – Anna Alm Rundtour

Familienfreundliche Rundtour (größtenteils Herzerlweg) mit einigen Aussichts-Hotspots.

Start war bei den Reidl-Liften in Annaberg. Man folgt einfach den Wegweisern Richtung „Weißes Kreuz“. Der erste Teil der Wegstrecke führt auf einer Forststraße durch ein schönes Tal, vorbei an der Jausenstation „Waldbauer“ bis man kurz nach dem „Weißen Kreuz“ (Marterl wo „ausgelatschte“ Wanderschuhe auf einem Baum hängen), dem Wegweiser beim Weidezaun links rauf folgen muss.

Der Weg steigt bald sehr steil an und wird zum Steig. Man passiert eine freie Fläche und gelangt auf den Bergrücken des Hennestecks, wo man dem nun wesentlich gemütlicheren Weg folgt. Die gesamte Tour ist mit „Roten Herzerln“ und rot-weiß-roter bzw. blau-weißer Markierung gekennzeichnet. Kurz vorm schön in die Landschaft eingebetteten neuen Beschneiungsteich der Annaberger-Lifte geht es rechts hinauf zum Hennesteck Gipfel. Den haben wir ausgelassen, da wir nur auf den See neugierig waren. Direkt vom See führt eine „breite Allee“ direkt zur Liftstation bzw. zur Anna-Alm.

Auf der herrlichen Anna Alm haben wir schmackhafte Specklinsen gegessen bevor wir unsere Rundtour fortsetzten. Es gibt mehrere Möglichkeiten des Abstiegs zum Ausgangspunkt. Wir haben uns für die längere Variante über Karnreith entschieden (sozusagen den größten Teil am Herzerlweg) und wurden mit imposanten Ausblicken auf den Ötscher belohnt.

Herzlichen Dank an Edith Oberfeichtner, die uns mit ihrem „Bild der Woche“ vom neuen Beschneiungsteich auf die Idee brachte eine Wandertour mit „Seebesichtigung“ zu machen. Im Relive Video erkennt man die Seeposition am kleinen „Schleiferl“ (Seeumrundung).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.