Palmsonntag 2010 in Mariazell

Palmeinzug in die Basilika Mariazell.

Eisiger Wind und unwirtliches Wetter konnte die vielen Menschen nicht davon abhalten, beim Palmeinzug in die Mariazeller Basilika dabei zu sein. Wie seit 50 Jahren gelebt, war auch heuer wieder die spanische Delegation mit ihren Palmzweigen dabei.
Die traditionellen Osterbuschen und die spanischen Palmzweige machen die Palmsonntagsprozession in Mariazell ganz besonders und einzigartig.

Dies schien aber einem Gast aus Wien Umgebung noch zuwenig. Hat er mir doch erzählt, er wäre extra nach Mariazell gekommen, weil er hoffte hier den Einzug mit einem Esel erleben zu können.

Palmsonntag 2010 in Mariazell

Palmsonntag – Beginn der Karwoche

Palmzweige und Palmbuschen schmücken den Einzug in die Basilika.

Der Palmsonntagseinzug in Mariazell wirkt besonders durch die Kombination von Palmbuschen und echten Palmzweigen aus Spanien. 1960 kam ein spanischer Spielmann nach Mariazell. Ein familiärer Schicksalsschlag, die 2 jährige Tochter ertrank,  lies ihn ein Gelübde ablegen jedes Jahr Mariazell zu besuchen in der Hoffnung auf neues Leben. Da die geschwenkten Palmzweige als Zeichen für  Leben und Hoffnung stehen hat sich der Palmsonntag als Termin für die spanische Delegation festgesetzt. Nächstes Jahr sind es dann 50 Jahre in denen die engen Bande zwischen Mariazellern und Spaniern schon bestehen.

palmsonntag-2742

[media id=38 width=555 height=322]