Mariazell-Rom/Tag 6: Alle Wege führen nach Rom…

…sagt man. Heute waren wir uns nicht immer ganz sicher.

Nach einem beschaulichen Start, etwas Morgennebel, wenig Verkehr, schönen Strassen ging es recht flott vorwärts Richtung Rom.
Ca. 2 Stunden und einigen anstrengenden Anstiegen später war auf einmal der Asphalt zu Ende. Wir planen unsere Route immer am Vorabend anhand unseres Kartenmaterials. Anscheinend sind in Mittelitalien die weiß eingezeichneten Strassen nicht zwingend geteert. Somit befanden wir uns irgendwo mitten im umbrischen Hügelland und benötigen ca. eine 3/4 Stunde wieder den Weg Richtung Rom zu finden.

Man spürt die doch schon etwas lange Reise, körperlich und geistig. Beim 3. Akkuwechsel freuen wir uns schon auf die gewohnte Mittagsverpflegung von Mario (heute Steinpilzsuppe) die uns die nötige Kraft für den restlichen Tag gibt.
Morgen steht bereits die letzte Etappe auf unserem Weg nach Rom auf dem Programm.

Pin It

2 Kommentare bei “Mariazell-Rom/Tag 6: Alle Wege führen nach Rom…

  • 6. Oktober 2009 um 10:29
    Permalink

    na, seid ihr sicher, dass die karten schuld waren und nicht die „blaue stunde“ am vorabend 😉
    die taverne scheint ja recht nett gewesen zu sein und nach all den strapazen und höhenmeter muss man sich ja mal was gönnen…..

    alles gute für die letzte etappe und benvenuti a roma!
    glg

  • 6. Oktober 2009 um 18:30
    Permalink

    Hallo Brigitte!

    Blaue Stunden gehören mit allen Sinnen genossen 😉 Unsere Karte hatte einen etwas zu großen Maßstab. Egal, wir sind in Rom.

    Bussi, Bussi, Ciao – Wolfram & Fred

Kommentare nicht möglich.