Das Konrad-Haus in Mitterbach mit Ferienwohnungen


Das Konrad-Haus in Mitterbach – ein Haus mit Geschichte, zentral gelegen, dahinter verläuft rauschend die Erlauf wurde revitalisiert und stellt nun insgesamt sechs Ferienwohnungen zur Verfügung.

Das Mitterbacher Haus Seerotte 71 (heute Hauptstraße 28) wurde 1909 von italienischen Baumeistern unter dem Bauherren Simon Bodenberger errichtet. Damals hatte das Haus auch noch eine Holzveranda, nach Ausseer Architektur. Die Ziegel die für den Bau verwendet wurden, stammen aus dem Ziegelwerk Pottenbrunn und wurden damals mit der Mariazellerbahn nach Mitterbach transportiert, welche 1906 für den Güterverkehr in Betrieb gegangen war. Der Bauherr Simon Bodenberger stammte aus Werfen in Salzburg und hatte bereits 1891 in die Mitterbacher Kaufmannsfamilie Walter eingeheiratet. Diese führte damals einen Kaufladen im Haus Seerotte 41 (heute Hauptstraße 32), dem späteren Murg-Haus. Simon Bodenberger war schon bald ein angesehener Bürger, welcher zu den Gründervätern der Freiwilligen Feuerwehr zählte und dem ersten Mitterbacher Gemeinderat ab 1905 angehörte.

Als Besitzerfamilie des Hauses folgten Johann und Josefa Konrad, welche vormals den Bauernhof „Unter der Alpen“ betrieben und diesen 1923 an den Industriellen Wilhelm Kapsch verkauft hatten. Johann Konrad entstammte der bekannten Müllerdynastie in Mitterbach und war den älteren Ortsbewohnern als „Schani Göd“ in guter Erinnerung.

Familie Isidor und Maria Reiter eröffneten 1928 das Geschäft im Konradhaus und führten dieses bis 1945. Bis zur Schließung des Geschäftes im Jahr 1974, führte dieses deren Tochter Marianne, genannt Reiter Mitzi, weiter. Neben der Familien Konrad und Reiter bewohnten fallweise auch Untermieter das geräumige Gebäude. Neben der Gemischtwarenhandlung beherbergte das Gebäude auch eine Friseurstube, die von Herrn Karl Rauscher geführt wurde.

Das Konradhaus blieb bis zum Jahr 2008 in Familienbesitz und wurde schließlich verkauft. Leider wurden vom Käufer keine Investitionen getätigt und das Haus stand hauptsächlich leer. Am 25. Februar 2016 wurde das ehrwürdige Haus an die Konradhaus Entwicklungs GmbH verkauft, die es sich zum Ziel machte, die alte Bausubstanz zu erhalten und in Zukunft touristisch zu nutzen. Das wäre nicht geschehen, wenn nicht das DorfResort 2015 vom Tourismusverein Mitterbach gegründet worden wäre. Damit besteht für Betriebe sowie für Privatpersonen die Möglichkeit, leerstehende Immobilien touristisch zu nutzen und die Gästebetreuung – vom ersten Telefonat bis hin zum CheckOut zentral an die DorfRezeption auszulagern.

Die insgesamt fünf Gesellschafter der Konradhaus Entwicklungs GmbH haben in den letzten Monaten – mit Förderungen des Landes Niederösterreich – eine erhebliche Investitionssumme getätigt, um das touristische Angebot in Mitterbach, in einem der Zeit entsprechenden Standard, zu erhöhen. Insgesamt beherbergt das Haus sechs Appartements in unterschiedlichen Größen, mit moderner und zeitgerechter Ausstattung. Die Pelletsheizung versorgt das Haus mit effizienter Wärme aus wiedererneuerbarer Energie. Der weitläufige Garten hinter dem Haus führt zur Erlauf und erweckt vielleicht bei dem einen oder anderen Gast alte Kindheitserinnerungen, in denen weder Laptop noch Computerspiele aktuell waren, sondern Stock und Stein ausreichten um keine Langeweile aufkommen zu lassen.

Auch wenn das Konradhaus nach der heutigen Bauweise revitalisiert wurde – das Augenmerk lag stets auf einer behutsamen Vorgangsweise. Somit bleiben die Spuren und die Geschichte des Konradhauses, wie die Deckenmalerei und das Holzportal im ehemaligen Verkaufsladen, auch für die Nachwelt erhalten. Dass das Haus mit dem Kauf vor dem Verfall gerettet wurde hat Mitterbach somit fünf Investoren zu verdanken, die stets an die Region geglaubt haben.

Kontakt: DorfResort Mitterbach | Mail: rezeption@dorfresort.at | Tel.: 03882/34438 | www.dorfresort.at

Pin It

3 Kommentare bei “Das Konrad-Haus in Mitterbach mit Ferienwohnungen

  • 20. Juni 2017 um 11:05
    Permalink

    Herzlichen Dank und großes Kompliment an alle Menschen die bei der Revitalisierung meines Elternhauses mitgewirkt haben und ich wünsche allen zukünftigen Wohnungsmietern einen sehr erholsamen Aufenthalt im DorfResort “ Konrad Haus “

    Den Investoren wünsche ich für das nun innen und außen wunderschöne Haus eine 100% Auslastung.

    Herzlichst
    Franz Konrad

  • 15. Oktober 2017 um 09:25
    Permalink

    Lieber Gerhard,
    Schön von Dir zu hören – und besonders schön ist es, von so einem gelungenen Projekt Informationen zu erhalten. Bitte lasse mir noch Preise und Unterbringungsdetails zukommen.
    Ein Grund mehr wieder ins Mariazeller Land zu kommen.
    Liebe Grüße
    Manfred

  • 29. Oktober 2017 um 12:49
    Permalink

    Auch ich habe mit my best friend franz konrad in meiner jugendzeit sehr viel schöne stunden
    Im konrad haus verbracht.Das Haus mit dem Hof und der alten Spengler Werkstätte.
    Die Holz Veranda der Keller und der Dachboden sowie der hof mit erlauf waren unsere speziellen Plätze.
    Unsere spezial einkäufe bei der reiter mitzi 2russen mit kraut,oder 5 stollwerk waren die höhenpunkte in dieser zeit.übrigens konnte man damals schon sonntags einkaufen.
    Im friseur salon rauscher waren wir immer in besten händen und die länge der haare hat immer der chef bestimmt.
    In dieser zeit gab es aber auch noch daneben das karner haus wo mein vater der stifter kurt eine schuhmacher werkstätte betrieben hat. (ein treffpunkt worüber man auch sehr viel erzählen könnte
    Im winter war gegenüber auf der hofbauern leitn eine ski arena der superlative.
    Kurz und gut ich möchte den spirit dieser zeit nicht vermissen und wünsche wie mein freund franz
    Alles gute und viel erfolg.Franz Stifter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.