„Berufsmatura / Lehre mit Matura“ im Mariazellerland

NEUES ANGEBOT: „Berufsmatura / Lehre mit Matura“ im Mariazellerland


Endlich Licht am Ende des Tunnels!

Mit dem Angebot an unsere Jugend, in Mariazell die Lehre mit der Matura zu verbinden ist ein neues Kapitel im Bildungsangebot des Mariazellerlandes aufgeschlagen worden.

Diese Möglichkeit beendet vorerst eine mühselige Bildungsstandortdiskussion und eröffnet für unsere Jugendlichen eine völlig neue Perspektive.

Alle wissen, dass die reine schulische Ausbildung, aber auch die universitäre, am Arbeitsmarkt keine ausreichende Grundlage mehr ist, um auch erfolgreich eine Berufskarriere starten zu können.

Eine fundierte Fachausbildung im Lehrbetrieb und die allgemeine Studienberechtigung – dass ist das Erfolgsrezept der Zukunft. Die jungen Menschen haben dadurch eine wesentlich verbesserte Ausgangsposition. In Zusammenarbeit mit der Neuen Mittelschule und der Polytechnischen Schule, sowie mit dem Angebot der Betriebe im Mariazellerland für Lehrplätze kann es uns gelingen unsere jungen Leute in der Region zu halten und ihnen eine Ausbildung zu ermöglichen, mit der sie dann in der Lage sind, ihre weitere berufliche Laufbahn selbstbewusst zu entscheiden.

Durch eine gezielte Beratung und der Möglichkeit des „Schnupperns“ in Lehrbetrieben kann der oft schwierige Weg der Entscheidung sowohl für die Jugendlichen als auch für die Eltern leichter gemacht werden.

Die Herausforderungen der Arbeitswelt fordert von den jungen Menschen, dass sie sich für einen Beruf entscheiden der ihnen Freude macht und Karrierechancen ermöglicht.

Als Bürgermeister der Stadtgemeinde Mariazell freut es mich ganz besonders in dieser schwierigen Lage gemeinsam mit meinem Vizebürgermeister Helmut Schweiger und dem Obmann der Wirtschaftskammer Gerhard Lammer dieses Projekt vorstellen zu können. Damit geht ein jahrzehntelanger Wunsch der Menschen des Mariazellerlandes in Erfüllung – Ausbildung zur Hochschulreife – aber zu Hause!

Ein wesentlicher Beitrag zur Chancengleichheit gegenüber den Ballungszentren!

Text von Bürgermeister Josef Kuss


Was ist die Berufsmatura?

Berufsmatura ist eine Vollmatura (wie AHS und BHS Matura)
Vermittelt allgemeine Studienberechtigung
(Universitäten, Fachhochschulen, Akademien, …)
Erhöht Aufstiegschancen im beruflichen Umfeld
Voraussetzung für B-Planstellen im öffentlichen Dienst

Was ist Lehre mit Matura?

Maturaausbildung für talentierte, motivierte Lehrlinge
Zeitlich parallel zur Lehre
Einstieg NUR als Lehrling
Kostenfrei für die KursteilnehmerInnen
Matura in Form der Berufsmatura

Teilnahmevoraussetzungen
Lehre und Matura

Lehrling zum Ausbildungsstart (gültiger Lehrvertrag)
Berufsmatura
Abgeschlossene Berufsausbildung

Weg zur Matura
               Berufsmatura    Lehre mit Matura
Deutsch         200 Std.    225 Std.   (entspricht einem Schuljahr)
Englisch         200 Std.    225 Std.
Mathematik     200 Std.    225 Std.
Fachbereich    180 Std.    225 Std.
Coachingstunden              15 Std.

Kosten
Berufsmatura

Lehrgangskosten € 1.050,– pro Gegenstand
(Teilzahlung möglich)
Lehre mit Matura
Keine Kosten für Lehrling und Ausbildungsbetrieb

Start der Lehrgänge im September 2014
Dauer: September 2014 – Juni 2015
5 Std. Lehrgang – Freitag, 16.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 9.00 – 14.00 Uhr
Fächer:      Deutsch und Mathematik oder
(im 1. Jahr)    Englisch und Mathematik
Teilnahme:    Freitag oder Samstag sowie Freitag und Samstag möglich
Der Lehrgang findet in den Räumlichkeiten der Neuen Mittelschule Mariazell statt.

Anmeldungen und Informationen
WIFI Obersteiermark, Bettina Klinkan, Telefon 0316 602-8022, bettina.klinkan@stmk.wifi.at
Stadtamt Mariazell, Vbgm. Helmut Schweiger, Telefon 03882 22 44 11, helmut.schweiger@mariazell.gv.at

Am Dienstag, 3. Juni 2014, 18.00 Uhr, findet im Stadtamt Mariazell – Rathaussaal, für alle Interessierte und bereits angemeldete KursteilnehmerInenn ein Informationsabend statt.

Pin It

Ein Kommentar bei “„Berufsmatura / Lehre mit Matura“ im Mariazellerland

  • 16. April 2014 um 15:46
    Permalink

    Als Obmann Stellvertreter des MUP-Forums Mariazeller Land darf ich den Initiatoren dieses nachhaltigen und zukunftsfähigen Projektes für die Jugend danken und eine erfolgreiche Realisierung wünschen.
    An meinem Sohn durfte ich erleben, wie wichtig und vorteilhaft eine Lehre mit Matura sein kann; und dies nicht nur, wenn jemand in dem passenden Beruf weiter tätig ist, sondern auch in einem anderen, der besondere Handfertigkeit verlangt.
    Mein Sohn studierte nach seiner Tischlerlehre und Matura Medizin und wurde Kardiologe. Seine Handfertigkeit, die er beim Umgang mit Holz erlernte, befähigte ihn zu einer besonderen Geschicklichkeit in seinem praktischen Beruf.

    In jedem Fall ist eine handwerkliche Lehre durch eine übendes „Begreifen“ und Bearbeiten von Gegenständen und Materialen sehr vorteilhaft für eine gesunde und realitätsnahe geistige Entwicklung eines jungen Menschen. Gerade in der heutigen Zeit ist letztere besonders vonnöten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.