Serie: Einst & Jetzt | Mariazell Grazerstraße 1931 und 2020

Neue Folge der Blogartikelserie “Einst & Jetzt” Samstags im Mariazellerland Blog.

Die Grazerstraße mit Blick auf die Basilika im Vergleich der Jahre 1931 zu 2020. Der Fleischhauer bzw. das Gasthaus zur Gold. Kanone ist nun der Installateur Betrieb Schöggl. Und der Mariazellerhof Lebzelterei Pirker mit der schicken Wohnung obendrauf prägt nun die linke Seite der Grazerstraße.

Die Vorlage ist von der Österreichischen Nationalbibliothek. Dort gibt es bei jeder Ansichtskarte Infos zum Aufnahmejahr, dem Verlag, Ort und einen Download-Button.

Im Blog findet ihr die gesammelte Serie dann unter der Kategorie Einst und Jetzt

Von Manfred Feischl bekam ich noch folgende interessante Information:
Das Gasthof zur Kanone gehörte Rudolf Mayreder (Elternhaus vom Opernsänger Mayreder, Verwandtschaft von Peter Cermak). Weiters nachfolgend eine kolorierte Karte aus dem FRANK – Verlag / Graz aus 1909. In der Mitte der Karte deutlich sichtbar der gußeisene Beleuchtungskandelaber, von dem einer in Annaberg vor der Kirche steht, ein zweiter in einem Garten in Türnitz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.