Mariazell-Rom/Tag 1: Segnung durch Superior P. Karl Schauer

Superior P. Karl Schauer überreicht uns einen Rom-Reiseführer mit Widmung.

Bei der Verabschiedung und Segnung durch Superior P. Karl Schauer versammelten sich sich vor der Mariazeller Basilika um uns gleich einige Menschen. Neugierig wurden Fragen gestellt zu den Elektro-Bikeboards und unserem Ziel. Die Elektro-Bikeboards  mit dem Grünen Steiermark Herz auf der Flagge und am Lenker sind aussergewöhnlich auffällig. Superior P. Karl Schauer wollte natürlich wissen auf was wir uns bei dieser Wallfahrt einlassen und drehte selber mit dem Elektro-Bikeboard eine Runde um die Mariazeller Basilika.

Nach unserem Start um 8 Uhr vor der Mariazeller Basilika stellte sich der Seeberg gleich als erste Herausforderung dar. Mit Müh und Not kamen wir mit unserem ersten Akkupack bis zur Paßhöhe. Der Ruf unserer Wallfahrt scheint uns bereits vorausgeeilt zu sein, Menschen riefen uns nach „seid ihr die die mit Strom nach Rom fahren“, oder „bis nach Rom ist es aber noch weit“. Bis zu unserem ersten Etappenziel kam es immer wieder vor, dass uns Autofahrer ihre Sympathie durch Wink- und Hupzeichen vermittelten. Motiviert einen sehr. Um 18.30 Uhr kamen wir in Friesach – Kärnten nach 181 km und 10 Stunden Fahrzeit unerwartet fit aber nahezu ohne Strom an.

Wir danken auch Ing. Werner Girrer – www.mariazell.at – für die gratis Anfertigung unserer Werbeflaggen.


10 Kommentare bei “Mariazell-Rom/Tag 1: Segnung durch Superior P. Karl Schauer

  • 1. Oktober 2009 um 07:39
    Permalink

    181 km – super! Da seid´s ja schon am Sonntag dort 😉

  • 1. Oktober 2009 um 09:02
    Permalink

    Hallo ihr Zwei, finde ich ja super das der erste Tag schon sooooooo weit geschafft wurde!
    Ich wünsche euch für die Nächsten ein schönes und nassfreies Wetter!

    Liebe Grüße

  • 1. Oktober 2009 um 11:35
    Permalink

    Hallo Fredi!
    Ihr 2 seid ja toll !!! Wünsche euch beiden eine gute E-Fahrt ,kommt gesund wieder in die Rasing !
    Gruß Erich u.Erni

  • 1. Oktober 2009 um 17:12
    Permalink

    Ich wünsche Euch viel Spaß auf Eurer Strom-Rom-Reise und kommt wieder Gesund nach Hause.
    Freue mich schon auf den Bericht/Tag 2

    LG
    Sproki

  • 1. Oktober 2009 um 22:00
    Permalink

    Hey Ihr Zwei heldenhaften Pilger!

    wünsch Euch alles Gute und laßt mir den Benni schön grüßen wenns da seids!
    Freu mich schon auf Euren nächsten Bericht hier!

    LG Tina

  • 1. Oktober 2009 um 23:11
    Permalink

    Liebe Blogleser!
    Wir freuen uns jeden Abend darauf Eure Kommentare zu lesen und danken für die Unterstützung. Heute sind wir zu müde um noch detalliert darauf ein zu gehen . Sorry. Ciao Woif & Fred

  • 4. Oktober 2009 um 00:21
    Permalink

    Wir wünschen Euch viel Glück und vor allem ein widerstandsfähiges Sitzfleisch für Eure Wallfahrt. Ihr müßt viel gesündigt haben, wenn Ihr so große Strapazen auf Euch nehmt…..

  • 4. Oktober 2009 um 23:34
    Permalink

    Hi Dietz! Danke. Wir stehen viel mehr als wir sitzen. Ist auch angenehmer und leichter die Kurven zu fahren. Bei unseren Sünden wären wir auf den Weg nach China 😉

  • 5. Oktober 2009 um 20:15
    Permalink

    Ja aber hallo, ein zwei Tage nichts ins Internet geguckt und ihr seid schon weiß Gott wo. Es freut mich, dass es Euch so gut geht und ihr eigentlich nur positives berichten könnt. Na ja wenn Engerl (Ha, Ha) reisen!

    Alles Liebe und nur Gutes

    Michi

  • 5. Oktober 2009 um 23:34
    Permalink

    Hallo Michi ! Du sagst es, wenn Engerl reisen 😉

    Ciao
    Wolfram & Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.