Ehrung im Heimathaus Mariazell

Silberne Ehrennadel der Stadt Mariazell für Mag. Ernst Leitner.

In „unserem“ Mariazeller Heimathaus fand am Samstag, dem 10. Juli d.J. eine besondere Feierstunde statt: Herrn Mag. Ernst Leitner wurde die „Ehrennadel der Stadt Mariazell in Silber“ verliehen. Bürgermeister Josef Kuss überreichte im Sinne eines einstimmigen Beschlusses des Stadtrates dem gebürtigen Türnitzer diese verdiente Auszeichnung und würdigte in seiner Laudatio dessen Leistungen. Nicht zuletzt, da sich Herr Mag. Ernst Leitner als Verleger der „Ranti Putanti Trilogie“ und der damit verbundenen dokumentarischen Aufarbeitung der Mariazeller Geschichte einen ganz besonderen Namen gemacht hat.

Acht Jahre sind vergangen, als der erste Teil 2002 über die Jahre 1864 bis 1938 erschien. 2004 folgte der zweite Band über die Jahre 1938 bis 1975 und 2009 der dritte Band über die Jahre 1975 bis 2009. Ein stolzes Werk von 1050 Seiten mit fast 2000 großartigen Bildern über die Mariazeller Heimatgeschichte, ihre Menschen und ihre Ereignisse ist somit vollbracht und gleichzeitig ist das Buchprojekt „Ranti Putanti ´s Leben is hanti“ mit dem Erscheinen des 3. Bildbandes im vergangenen Advent und diesem Festakt im Heimathaus vorerst einmal abgeschlossen.

Andreas Schweighofer, als Obmann des Mariazeller Heimathauses bedankte sich bei Mag. Leitner für dessen Rolle als Verleger und gleichzeitig für die professionelle Umsetzung der gemeinsamen Buchtrilogie und meinte, dass man in Zukunft vielleicht das eine oder andere Projekt wieder gemeinsam auf die Beine stellen wird.

Mag. Leitner betonte in seinen Dankesworten, dass diese Buchserie eindrucksvoll zeigte, dass die Heimatgeschichte interessant, spannend aber auch lehrreich sein kann. Sein Dank für dieses „Jahrhundertprojekt“ gilt in erster Linie dem Autorenteam, für das er auch stellvertretend diese hohe Auszeichnung entgegennimmt.

Einen würdigen Ausklang fand dieser Abend bei einem kleinen Buffet in den Fotoräumen des Heimathauses, wo auch der kürzlich von der Apotheke „Zur Gnadenmutter“ nach alter Rezeptur erzeugte „Ranti Putanti Bitter“ verkostet wurde.

Text von Andreas Schweighofer, Fotos von Josef Sommerer. DANKE.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.