75 Jahre NÖ Bauernbund-Wallfahrt mit Lichterprozession

75. Niederösterreichischen Bauernbundwallfahrt – 18. und 19. September 2021

150 Fußwallfahrer der Landjugend zogen am 18. September anlässlich der 75. NÖ Bauernbundwallfahrt in die Basilika ein und feierten mit allen Pilgern der Wallfahrergemeinschaft die heilige Messe in der Basilika.
Angeführt von beeindruckenden, traditionsreichen Fahnen beschritten die Pilger der 75. Niederösterreichischen Bauernbundwallfahrt zum Einbruch der Dämmerung den großen Prozessionsweg durch den Ortskern von Mariazell.

Die Wurzeln der NÖ Bauernbundwallfahrt

Die Geschichte der NÖ Bauernbundwallfahrt geht zurück auf ein Gelöbnis von Leopold Figl und Josef Reither. Sie gelobten in der Zeit des Nationalsozialismus in der Hoffnung, dass Österreich wieder Freiheit und Selbstständigkeit erlangen werde, zum Dank jedes Jahr Niederösterreichs Bauern in einer Wallfahrt nach Mariazell zu führen. Erstmals einlösen konnten Leopold Figl, damals Bundeskanzler, und Landeshauptmann Josef Reither ihr Gelöbnis im Jahr 1947.

Pressekontakt:
Anna Maria Scherfler
Public Relations and Communication, Basilika Mariazell, Benedictusplatz 1, A-8630 Mariazell 
Tel. +43-664-112 35 30, anna.scherfler@basilika-mariazell.at
www.basilika-mariazell.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.