Waterslide Contest 2013 zum Bürgeralpe Saisonabschluss

2. Waterslide Contest in St. Sebastian auf der Mariazeller Bürgeralpe


Auf Initiative von Walter Burger fand unter Mithilfe von Flo Thym und Ihren Teams der 2. Waterslide Contest im Mariazellerland statt.

Die Veranstalter hatten das Glück der Tüchtigen. Nach stürmischen Winterwetter und Neuschnee in der Nacht zum Samstag, 16. März 2013, zeigte sich das Mariazellerland am Nachmittag von seiner frühlingshaften Seite. In der Sonne herrschten angenehme Temperaturen für die gut 300 Zuseher. Für die 23 Teilnehmer war dies zwar auch von Vorteil, aber das Wasser im nicht ganz 10m langen Becken hatte nur 4 Grad.

Die Veranstaltung, toll moderiert von „Flo“ Thym, kam bei den vielen Besuchern sehr gut an. Kinder und Erwachsene amüsierten sich köstlich wenn ein Teilnehmer das Becken nicht schaffte.
Bei immer mehr verkürztem Anlauf gelang es schließlich nur mehr Mario Filzwieser das Becken zu überqueren, was ihm den Sieg vor Michael Allmer und Gerald Döllerer einbrachte. Wie es sich gehört, musste aber auch der Sieger ins Wasser (siehe Video).

Im Anschluss an das Waterslide Highlight ging es mit Nord Krawall und Grenzgang weiter, bevor die Wintersaison 2012/2013 mit Apres Ski Musik und Party vom Feinsten in der Bartelbauerstubn „verabschiedet“ wurde. Der Skibetrieb auf der Bürgeralpe wurde mit 17. März 2013 eingestellt.

Danke an Rudi Dellinger für seine fantastischen Fotos (Galerie nach dem Video). Das Video wurde für die wagemutigen Teilnehmer geschnitten (soviele als möglich im Video und daher länger).


Diese tollen Fotos wurde uns dankenswerterweise von Rudi Dellinger zur Verfügung gestellt.

Pin It

8 Kommentare bei “Waterslide Contest 2013 zum Bürgeralpe Saisonabschluss

  • 18. März 2013 um 21:48
    Permalink

    Grundsätzlich eine lässige Veranstaltung, aber unfassbar, eine dermaßen rechtslastige Band wie Nord Krawall überhaupt öffentlich auftreten zu lassen. Ignoranz, Unwissenheit oder einfach nur Blödheit?

  • 26. März 2013 um 08:35
    Permalink

    Lieber tom ich denke das deine meinung eher auf unwissenheit und blödheit basiert !! Oder findest du lieder über freundschaft und das leben rechtslastig? Vorher informieren dann reden!!

  • 26. März 2013 um 11:02
    Permalink

    Hallo Tom und alle die diesen Gedanken teilen.
    Ich möchte mich noch einmal bei allen Helfern, Besuchern und Teilnehmern des heurigen Waterslide bedanken die trotz der anfänglichen Wetterkapriolen so zahlreich erschienen sind.

    1.Waterslide

    Der Waterslide soll eine Veranstaltung von und für Leute/Gäste des Mariazellerlandes sein und bleiben! Er dient ausschließlich zur Unterhaltung und keinesfalls zur Grundlage von Diskussionen und Verbreitung Politischer, Radikaler und ähnlicher Propaganda!

    Das einzige was beim Waterslide zählt ist der Funfaktor! Ich denke, das hat auch der Großteil der Besucher so gesehen! Mein größter Wunsch wäre das der Waterslide auch nächstes Jahr wieder so viele Leute anzieht und in Zukunft eine feste Institution auf der Bürgeralpe wird.

    2.Nord Krawall – Ignoranz, Unwissenheit oder einfach nur Blödheit?

    Mode, Musik, Lebensstiel, Frisuren, Körperkult sind Dinge die persönlichem Geschmack unterliegen und von Mensch zu Mensch verschieden sind. (Gott sei Dank!)
    Zur Verteidigung von Nord Krawall oder um sie bei Ihrem richtigen Namen zu nennen: Stefan und Christoph Taucher, Willi Lang, Fabian Frießnegg und Richard Heiml.
    Meiner Meinung nach gehört ihnen etwas Respekt gezollt da sie und keiner kann das besser bewerten der selbst Musik macht, neben ihrer Arbeit, Familie und Kindern die Zeit finden sich zweimal pro Woche zu treffen und zu Proben.
    Es gehört auch eine gehörige Portion Mut dazu sich nach nur einem Jahr Musikmachens als Vorgruppe ohne Soundcheck vor mehr als 300 Leuten auf eine Bühne zu stellen und Live zu spielen!

    Es ist mit so viel Fleiß, Ausdauer und Teamgeist verbunden eine Band zu gründen und mehr als 5 Lieder gemeinsam zu spielen das es für jeden die größte Belohnung ist einmal vor Publikum zu spielen! Ich finde jede junge Musikgruppe hat das Recht, die Chance und die Unterstützung verdient gehört zu werden!

    3. Vorurteile

    Ich spiele selber in einer Band. Unser Repertoire umfasst viele Verschiedene Musikrichtungen und Stile. Nur weil wir einige Punksongs spielen sind wir noch lange keine Nonkonformisten, wir spielen auch Volksmusik und sind keine Musikantenstadl Fans, wir spielen Rock´n´Roll und sind keine Rockabillies und wir spielen wieder mal nen Tag verschenkt und sind noch lange keine rechten!
    Wir machen Musik der Musikwillen und ich kenne die Jungs von Nord Krawall so gut um auch das selbige von ihnen behaupten zu können!

    In der Hoffnung jetzt alle Unklarheiten bereinigt zu haben,
    euer Walter

  • 26. März 2013 um 13:15
    Permalink

    Dazu will ich auch etwas sagen:

    Das Waterslide war eine sehr gelungene Veranstaltung, obwohl es für uns soundtechnichsch nicht so geklappt hat wegen dem fehlenden soundcheck wegen Zeitmangels, und ich bin wirklich froh das ein Mensch wie Walter Burger hergeht und eine Veranstaltung wie das Waterslide veranstaltet. Es gibt wenigsten noch Menschen in Mariazell die aus Eigeninitiative eine Veranstaltung organisieren.

    Walter du hast das Thema „Vorurteile“ genau auf den Punkt gebracht.
    Es gibt leider immer noch Menschen, sowie Tom, die selbst soviel Ignoranz, Unwissenheit oder einfach nur Blödheit besitzen ,wie Tom das schreibt, das sie nicht die Weitsichtigkeit für etwas Neues zu haben.

    Wer mich kennt weiß ganz genau das ich weder politisch noch religiös orientiert bin.
    Ich wäre nicht zu Nord Krawall im vergangenden November dazu gestoßen wenn ich gewusst hätte sie wären rechts. Für mich gibt es nur eine Politik und eine Religion und das ist die Musik, ich verbinde Musik nicht mit dergleichen, Musik ist Kunst egal welcher Still.
    Ich stehe hinter Nord Krawall zu 100 % und wir sind wirklich eine tolle Truppe, wir haben echt Spaß an der Sache, und solche Aussagen wie Tom es meint sind unfair.

    Es gibt unzählige Gespräche über, wer Deutschrock spielt ist rechts, siehe aktuelles Beispiel der Band Frei.Wild.
    Würden wir englisch singen würden wir heute hier nichts schreiben und man würde uns mit diesem Thema in ruhe lassen.
    Solche Aussagen de motivieren uns mit Sicherheit nicht aufzuhören sondern ganz im Gegenteil jetzt noch mehr und intensiver zu arbeiten.

    also……. „KEEP ON ROCKIN“ Leute

    euer Willi

  • 26. März 2013 um 19:46
    Permalink

    Lieber Tom!

    Zuerst denken und dann urteilen. Über Geschmack läßt sich bekanntermaßen nicht streiten. Schau dir einfach die „Menschen“ hinter Nord Kravall an! Von wegen rechtslastig….
    Angelika

  • 27. März 2013 um 09:32
    Permalink

    Jeder der die Burschen von Nordkrawall kennt weiß welcher politischen Gesinnung sie angehören. Ich finde es wirklich nicht korrekt so eine Band bei so einem Event auftreten zu lassen. Ich bin ein Gegner von solchen faschistischen Gruppen die sollen in ihrem Keller bleiben und nicht bei öffentlichen Veranstaltungen auftreten dürfen.

  • 28. März 2013 um 00:34
    Permalink

    NordKrawall soll also eine rechte Gruppe sein.
    Wenn das so ist muss man sämtliche Musiker welche über die schönen Fleckchen die Österreich zu bieten hat singen oder es gar wagen die Freundschaft zu besingen als rechtslastige Zeitgenossen abgestempelt werden!
    Desweiteren ist die Aussage dass diese Personen welche dir nicht ins Konzept passen doch in ihren Kellern bleiben sollen purer Faschismus, also bist vielleicht du der Rechte hier.

  • 28. März 2013 um 00:41
    Permalink

    Grammatikalisch richtig wäre natürlich „abstempeln“ gewesen!
    Wer noch weitere Rechtschreibfehler findet darf sie behalten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.