STURM AUF MARIAZELL – Wallfahrt SK Sturm

Der Fußballclub „stürmte“ dieses Wochenende anlässlich des Cupsiegs den Wallfahrtsort. Gesammelt pilgerte die große Familie des SK Puntigamer
Sturm Graz nach Mariazell.

(Mariazell, am 14. Oktober 2018) Der Cupsieg des SK Puntigamer Sturm Graz bringt die Anhänger des Fußballclubs zu einer Dankeswallfahrt nach Marizell. Mit Präsident Christian Jauk an der Spitze trat die Sturmfamilie den Weg zum Wallfahrtsort an. Vom Treffpunkt in Fallenstein nahm der dreistündige Fußmarsch um 12:00 Uhr seinen Anfang. Der Weg führte über die Mooshuben, wo eine Labestation mit schwarz-weißen Cupsieger Joghurts, produziert von den Lebenswelten der Barmherzigen Brüder Kainbach, zur Verköstigung bereitstand.

Auch Bischof Dr. Wilhelm Krautwaschl und Herbert Prochazka reisten als leidenschaftliche Sturmanhänger mit großer Begeisterung nach Mariazell, um die Heilige Messe mit dem SK Sturm in der Basilika zu feiern. Präsident Christian Jauk erzählte über das Erleben des Fußballhimmels und bedanke sich „für diese schönen Augenblicke hier in der Basilika!“ Bischof Wilhelm Krautwaschl sprach in seiner Predigt über die Kraft des Miteinander: „Wenn wir uns ganz für etwas einsetzen, kann Gott das Seine dazugeben – dann ist uns alles möglich!“ „Durch Sport und Spiel können wir vor Gott ein Zeugnis abgeben und so beitragen zu einer Welt in der das Miteinander zählt.“

Die „Rockmesse“ in Schwarz-Weiß wurde von Diakon Peter Weinhappl und Mitarbeitern der Lebenswelt der Barmherzigen Brüder Kainbach gestaltet und fand großes Gefallen in allen Altersgruppen.

Der SK Sturm (offiziell Sportklub Puntigamer Sturm Graz) ist ein österreichischer Fußballverein aus der steirischen Landeshauptstadt Graz. Heimstätte des 1909 gegründeten Klubs ist seit 1997 die Merkur Arena im Bezirk Liebenau. Die Vereinsfarben sind Schwarz-Weiß und der Grazer Bierkonzern Puntigamer seit 1996 Hauptsponsor.

Informationen unter https://www.sksturm.at

Die Basilika Mariazell zählt zu den bedeutendsten Wallfahrtsstätten Europas. Über eine Million Pilger aus der ganzen Welt besuchen die Wallfahrtskirche jedes Jahr. Der Gnadenaltar, das Herz der Wallfahrtskirche, birgt die aus Lindenholz geschnitzte Marienstatue, für die der Benediktinermönch Magnus 1157 eine „Cella“ baute, aus welcher der Name der Stadt Mariazell hervorging. Das markante Merkmal der Basilika ist der Stil-Mix aus einem gotischen Mittelturm mit barocken Zirbeltürmen zu beiden Seiten.

Informationen unter https://www.basilika-mariazell.at

Pressekontakt:
Anna Maria Scherfler
Public Relations and Communication, Basilika Mariazell, Benedictusplatz 1, A-8630 Mariazell 
Tel. +43-664-112 35 30, anna.scherfler@basilika-mariazell.at
www.basilika-mariazell.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.