Hubertussee in der Walstern – Herbstimpressionen

Herbstidylle rund um den Hubertussee in der Walstern.

Es war Sonntag, 10. Oktober 2010 am Morgen. Leichte Nebelschwaden ziehen noch über den See. Die Sonne bahnt sich Ihren Weg über den Bergrücken um den Bäumen im herbstlichen Kleid farbliche Intensität zu verleihen.
Absolute Stille. Harmonisiert von gelegentlichem Entenschnattern und deren Start- und Landegeräuschen. Diese wunderbare Stille, verfeinert mit den optischen Eindrücken, lassen den Hubertussee als natürliches Gesamtkunstwerk erscheinen.


Der Hubertussee wurde im Jahre 1906 zur Stromgewinnung von der Familie Krupp angelegt und verdankt seinem Namen dem Hl. Hubertus, Schutzpatron der Jäger. Arthur Krupp war ein leidenschaftlicher Jäger und bekam den See zur Silbernen Hochzeit von seiner Frau als Geschenk.

Am Nordufer des Sees befindet sich die 1965-1967 gebaute Bruder Klaus Kirche. Dieses traumhafte Platzerl wird desöfteren für Hochzeiten genutzt.

Der Hubertussee kann problemlos umwandert werden. Die Bankerl rund um den See laden ein zu verweilen, und dem Alltag kurz zu entfliehen. Der Wallfahrerweg nach Mariazell führt ebenfalls an den Ufern des Sees entlang durch die Walstern.

Weitere Infos gibt es beim Tourismusverein unter www.mariazell-info.at

Pin It

6 Kommentare bei “Hubertussee in der Walstern – Herbstimpressionen

  • 14. Oktober 2010 um 08:12
    Permalink

    Einfach traumhafte Bilder!!!!!!!!!!!!
    Unsere Natur und Heimat ist wirklich ein Geschenk des Himmels!
    Liebe Grüße
    Birgit

  • 15. Oktober 2010 um 10:52
    Permalink

    Hallo Birgit!

    Stimmt, man muss es sich aber gelegentlich bewußt machen. Wir sind unsere schöne Landschaft ja gewöhnt und sehen vieles oft nicht mehr.

    Der Mariazellerland Blog hat es sich auch zur Aufgabe gestellt, diese Besonderheiten in Erinnerung zu rufen und wenn es mir mit diesen Bildern und dem Video gelungen ist, freut es mich sehr.

    Meistens merken wir nur, wenn das Wetter wieder extrem schlecht ist.
    Hatte gestern Kunden aus Graz, die sagten, sie hätten schon Wochen eine Nebeldecke bei ihnen und bei uns diese traumhaften Herbsttage.

    Leider können wir dieses Wetter beim Kleine Zeitung Fest nicht herzeigen, da auch die schönsten Tage einmal zu Ende gehen….

    Aber ich freu mich auf Morgen und hoffe viele werden mit uns „Mariazell – Schönster Ort der Steiermark“ bei der Kleine Zeitung Platzwahl feiern.

  • 20. Juni 2011 um 09:15
    Permalink

    Hallo!

    Traumhafte Fotos die eine wunderschöne Stimmung vermitteln.

    Ciao
    Mela

  • 30. September 2011 um 11:08
    Permalink

    Herrliche Landschaftsbilder und wunderschöne Gegend die da präsentiert wird.
    Ein Ausflug zum Hubertussee ist bereits geplant.

    Schöne Grüße aus Kilb
    Thomas

  • 4. Juni 2016 um 09:48
    Permalink

    Bin sehr gerne so zwei drei mal im Jahr am Hubertussee. Leider fällt mir auf, das schon sehr viel Abgeholzt wird. Schade, mit vielen Bäumen wäre es schöner dort, als wenn alles so Kahl aus sieht.

    Trotzdem bin ich immer wieder gerne dort. Aber auch auch die anderen Wandertouren von dieser Seite sind sehr schön zu gehen.

    Liebe Grüße aus N.Ö. sendet euch Werner

  • 5. Juni 2016 um 10:11
    Permalink

    Wunderbarer See. Stimmt, es wurde der Wegesrand ziemlich „bereinigt“. Manchmal hat man dadurch einen besseren Blick auf den See, aber mir haben auch die Bäumen gefehlt wie ich es gesehen habe. Nun gewöhne ich mich aber schon daran 😉

    Freut mich, wenn meine Wandertouren als Wander-Tipps aufgefasst werden und nachgegangen werden 🙂

    Herzliche Grüße aus Mariazell
    Fred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.