Duo Vienalis spielte Filmmusik im Raiffeisensaal Mariazell

Ana Thalhammer-Cosme und Luis Morais als Duo Vienalis in Mariazell.

Die Musikschule Mariazellerland präsentierte am 9. November 2010 im Raiffeisensaal in Mariazell ein Klavier-Violin Konzert des Duo Vienalis.

Ana Thalhammner Cosme (Klavierlehrerin der Musikschule Mariazell) und Luis Morais (Konzertmeister) spielten Filmmusik von Erich W. Korngold („Viel Lärm um nichts“), Miklos Rozsa, John Williams („Jewish Town“ aus dem Film Schindlers Liste) und John Corigliano. Mehr erfahren kann man über die beiden Künstler auf ihrer Homepage Duovienalis.blogspot.com.

Ich bitte die nicht optimale Qualität des Bildmaterials zu entschuldigen (es war sehr wenig Licht und für Versierte – ich mußte alles mit ISO 6400 fotografieren und filmen).


Zu diesem Bericht passen auch ganz gut folgende Informationen, zur Verfügung gestellt von der Musikschule Mariazellerland.

Mariazell ist nicht nur bei der Kleine-Zeitung Platzwahl Nr.1 !

Der kürzlich erschienene offizielle Jahresbericht des Landes Steiermark für die kommunalen Musikschulen bestätigt wiederum, dass das Mariazellerland einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Musikschülern gemessen an der Einwohnerzahl hat.

Mariazell ist mit 7.51% Musikschüleranteil (115 Schüler bei 1531 Einwohnern) steiermarkweit absoluter Spitzenreiter.

Auch die Musikschulgemeinden St. Sebastian (4,89%) und Halltal (4.56%) liegen im Bezirk Bruck an vorderster Stelle und beide weit über dem Bezirksschnitt von 2,87%. Die Gemeinde Gußwerk liegt mit 2.63% noch über dem steirischen Durchschnitt von 1,99%!

Darauf können wir auch stolz sein…

Jetzt ist Apfelzeit

Es gibt in der Geschichte der Menschheit keine andere Frucht, die seit fernster Vergangenheit so eng mit dem alltäglichen Leben, der Ernährung, der Heilung, dem Volksglauben und der Dichtung verbunden wäre, wie der Apfel. Zahlreiche Motive in Kunst, Mythologie und Religion zeugen davon. Eva verführte Adam mit einem Apfel.

In der altgriechischen Legende vom Streit zwischen den Göttinnen Hera, Athene und Aphrodite, welche nun „die Schönste“ sei, überreicht der trojanische Prinz Paris der Aphrodite die Trophäe, einen goldenen Apfel. Im Mittelalter symbolisierte die Frucht als Reichsapfel die Macht der Herrscher. Heute schmückt sich neben einer großen Computerfirma auch die Großstadt New York mit dem Namen „Big Apple“.


Die ältesten Gärten mit Apfelbäumen wurden in Mesopotamien angelegt. Über Palästina gelangte die Frucht nach Ägypten. Pharao Ramses II. (13. Jhd. v.Chr.) beschenkte die Tempelpriester jeden Tag mit einem Korb Äpfel. Von Ägypten kam der Apfel nach Griechenland, von dort Weiterlesen

Winterliche Verhältnisse am Nationalfeiertag 2010 in Mariazell

26. Oktober 2010 am Hauptplatz in Mariazell.

Kalt und mit einer weißen Schneedecke überzogen, so präsentierte sich der Nationalfeiertag 2010 in Mariazell.
Nicht ungewöhnlich. Voriges Jahr am 15. Oktober 2009 waren es ca. 30 cm Neuschnee, bevor zu Allerheiligen 2009 wieder warmes Herbstwetter Einzug gehalten hat.

Hier im Vergleich ein Bild vom Hauptplatz in Mariazell am 26. Oktober 2010.


Und ein Bild vom Mariazeller Hauptplatz am 15. Oktober 2009.