Winterstorch in Mariazell – Fotos von Franz Fluch

Fotos vom Winterstorch „Hanni“ am Kreuzberg in Mariazell geschossen von Franz Fluch.

Zum Jahresbeginn 2016 hat sich ein Weißstorch in Mariazell/Kreuzberg nieder gelassen. Da wusste das Tier, von den Bewohnern am Kreuzberg  liebevoll „Hanni“ getauft, wahrscheinlich noch nicht dass es auch kälter werden kann. Zu dieser Zeit war der Winter fast schneefrei und verwöhnte mit für die Jahreszeit milden Temperaturen. Sehr zum Vorteil für Storchendame „Hanni“ und ihre Nahrungssuche. In den letzten 14 Tagen kam aber einiges an Neuschnee vom Himmel und die Temperaturen sanken auf -25 Grad. Storch „Hanni“ wird aber von den Bewohnern am Kreuzberg sehr fürsorglich betreut und fühlt sich trotz tiefstem Winter „storchenwohl“ in Mariazell.

Herzlichen Dank an Franz Fluch für die schönen Fotos vom Weißstorch „Hanni“.
Weiterlesen

Mariazeller Advent-Eröffnung mit Bundespräsident Heinz Fischer

10 Jahre – ein Advent wie damals.

Wenn Gäste ein Gradmesser für die Wichtigkeit und das Besondere einer Veranstaltung sind, dann ist der Mariazeller Advent in diese Kategorien einzureihen. Bundespräsident Heinz Fischer mit Gattin Margit, Landeshauptmann Voves, LH Stellvertreter Hermann Schützenhöfer, 2. LH Stellvertreter Siegfried Schrittwieser waren anwesend. Die Namen lesen sich wie das Who is Who der Polit-Prominenz.

Der weltweit größte hängende Adventkranz wurde von Pater Michael Staberl geweiht und die Ehrengäste bekamen das Mariazeller Adventlicht. Der Bundespräsident mischte sich danach noch etwas unters Volk und auch die anderen Politgrößen ließen es sich nicht entgehen das Mariazeller Advent Angebot zu entdecken.

Der Mariazeller Advent vermittelt mit den „eingebetteten“ Hütten am Hauptplatz, der großen Basilika im Hintergrund, ein Flair wie es an keinem anderen Ort möglich ist. Mit Schnee wäre die Stimmung zwar noch zauberhafter, aber auch ohne Schnee spürt man eine vorweihnachtliche Atmosphäre der man sich nicht entziehen kann.

Die Meisterstraße im Raiffeisensaal finde ich dieses Jahr schöner, „luftiger“. Man hat irgendwie etwas mehr Platz und die hochwertigen Arbeiten kommen besser zur Geltung. Eine sehr gute Idee sind die Schilder auf den Rückseiten der Hütten die auf Dauerattraktionen des Advents verweisen.

Kulinarisch wird man wieder mit Schmankerln verwöhnt die man sonst schwer auf einer Speisekarte findet. Die Schaufenster der Geschäfte vermitteln ebenfalls vorweihnachtliche Stimmung. Das Europeum mit seinen Räumlichkeiten glänzt mit hochkarätigen Veranstaltungen während des gesamten Advents.

Mein Kompliment lieber Johann „Kleini“ Kleinhofer. Du und dein Team haben da wirklich perfekte Voraussetzungen geschaffen sich in Mariazell in weihnachtliche Stimmung zu versetzen. Eine Kleinigkeit die mir weniger gefällt ist das weiße Licht der neuen Deko auf  den Hauptplatz Laternen. Wenn diese im selben warmen Gelbton wie die restlichen Lichter leuchten würden wäre es schöner.

Sonst kann ich nur sagen, schaut euch den Mariazeller Advent an und laßt euch bezaubern.

Nachtrag: Beim Landespressedienst habe ich ein Foto entdeckt. Da sieht man wie ich fotografiere und filme. 1. Foto – 2. Reihe mit dem roten Pfeil.