2 Jahre Berichterstattung über Mariazell und das Mariazellerland

Der Mariazellerland-Blog wird am 21. Jänner 2011 zwei Jahre alt.

Es hat sich viel getan im vergangenen, zweiten Jahr des Mariazellerland-Blogs. (Rückblick erstes Jahr). Zeit für einen kurzen Rückblick.

Beginnend im Winter vom Faschingsumzug in St. Sebastian und Gußwerk, über den Biathlon in Aschbach, zum Osterkonzert der Stadtkapelle im Frühjahr, folgte im Mai das erstklassige Mariazeller Gipfeltreffen, auf das im Sommer die Mariazeller Bergwelle nachfolgte.
Stellvertretend für die einzigartige Bergwellen Reihe sei hier das Rainhard Fendrich Konzert genannt, bevor im Herbst die Sänger- und Musikantenwallfahrt stattfand und Mariazell zum schönsten Ort der Steiermark gekürt wurde.

Zum Winterbeginn 2010 rückte der Mariazeller Advent in den Mittelpunkt des Interesses. Ein Highlight dessen war sicher der Krampuslauf. Weiters wurde die Kategorie Wissenswert geschaffen, wo Dr. Angelika Prentner in ihren Spezialgebieten wertvolle Tipps gibt. Diese Aufzählung soll nur einen kleinen Querschnitt vieler interessanter Geschehnisse des vergangenen Jahres darstellen.


Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 139 Artikel mit unzähligen Fotos und größtenteils auch mit Videos veröffentlicht. Die Videos wurden insgesamt  151443 mal angesehen. Die Zugriffe auf den Mariazellerland Blog haben sich im Vergleich zu 2009 mehr als verdreifacht. Im Jahr 2010 konnte der Mariazellerland Blog 538437 Besuche (1475 täglich im Schnitt) und 1.088.204 Zugriffe verzeichnen. Was 10.107.590 Hits zu Folge hatte (Klicks auf der Seite).

Die Top 3 Videos:

Mnozil Brass bei der Bergwelle 2009 – 51217 mal angesehen
Krampuslauf in Gußwerk 2009 – 7504 mal angesehen
Die Edlseer bei der Bergwelle – 5955 mal angesehen


In der Zwischenzeit hat der Mariazellerland Blog schon einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht. Als Beispiel möchte ich auf die Erwähnung in einem Interview von Stefan Heinisch – seines Zeichens philosophischer Tourismusdirektor von Bad Kleinkirchheim-Nockberge und selber begeisterter Blogger (www.illustro.at) – hinweisen.

Zum Interview mit Stefan Heinisch und seinen 3 Blogempfehlungen. Danke.

Vielleicht auch noch interessant für einige Leser. Für die Berichterstattung und Wartung des Mariazellerland Blogs hat sich meine Arbeitszeit auf ca. 120 Stunden pro Monat eingependelt (Full HD Videos verschlingen einiges an Zeit).

ZEIT:

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

Aleksej Andreevic Arakceev, (1769 – 1834)

Zu guter Letzt. Ein Danke den vielen Lesern und denen, die sich die Mühe machen einen Kommentar abzugeben.

Mariazeller Neujahrskonzert 2011 – Johann Strauß Ensemble

Neujahrskonzert in Mariazell 2011 mit dem Johann Strauß Ensemble des Brucknerorchester Linz.

 

Das Johann Strauß Ensemble zählt zu den besten Kammerorchestern Österreichs. Trotz der vielen internationalen Aufritte auf allen Kontinenten dieser Erde, begeistert das Johann Strauß Ensemble bereits seit 1999 das Mariazeller Publikum beim Neujahrskonzert. Die fast schon „familiären“ Verbindungen ins Mariazellerland – Worte sinngemäß von Dirigent Russell McGregor – sind mit ein Grund, solche hochwertigen Konzerte in Mariazell erleben zu können.

 

An die 500 Besucher fanden sich zum Neujahrskonzert 2011 im Mariazeller Europeum ein. Man erlebte ein exzellentes und begeisterndes Konzert. Der Dirigent Russell McGregor ist nicht nur ein ausgezeichneter Violinspieler. Seine humorvolle Art durch das Programm zu führen, erheiterte das Publikum. Sopranistin Gotho Griesmeier verfeinerte einige Operettenstücke mit ihrer wundervollen Stimme.

 

Nach vielen Zugaben goutierte das Publikum die tollen musikalischen Leistungen mit Standing Ovations.

 

Für solche erstklassigen Veranstaltungen benötigt es natürlich Personen die dies in die Hand nehmen. Elisabeth Martschin mit Fam. und der „Kulturverein K.O.M.M.“sorgen sehr oft dafür, das Kultur im Mariazellerland zusätzliche Lebensqualität ermöglicht und Werbung für das Mariazellerland gemacht wird. Danke.

 

Allergie

Wenn die Nase rinnt, die Augen jucken, die Atmung schwerfällt und die Haut überreagiert

Allergien haben sich mittlerweile zu einer Volkskrankheit entwickelt, besonders in den Industrienationen. Es wird vermutet, dass jeder dritte an einer Form von Allergie leidet.

Diagnostik und Therapie der heutigen Schulmedizin sind meist auf die Unterdrückung lokaler Symptome ausgerichtet und vergessen dabei wichtige ganzheitliche Zusammenhänge.

Einige wichtige Faktoren, die eine Allergiebildung fördern, sind:

Übersäuerung des Körpers

Schädigung der Darmschleimhaut

Verwendung von zu vielen und zu starken Reinigungs- und Desinfektionsmittel, schon von Kindheit an

Belastung durch Umweltgifte bzw. körpereigene Gifte

Schädigung der Darmflora
Weiterlesen

Entgiftung

Entgiften im Frühjahr


Auf die Frage nach den drei wichtigsten Therapieverfahren soll der Kräuterpfarrer Sebastian Kneipp einmal geantwortet haben: „Erstens Entgiftung, zweitens Entgiftung und drittens Entgiftung.

Die Ausleitung von Giftstoffen durch Heilkräuter blickt auf eine lange Tradition zurück. Schon in der Antike führte man Krankheiten auf die Schädigung des Körpers durch Gifte zurück. Paracelsus ging davon aus, dass es im Körper eine Kraft gibt, die alle Lebensprozesse steuert. Wird diese Kraft jetzt geschwächt, z.B. durch Gifte, können Krankheiten entstehen. Eine zweite Ursache für Krankheiten Weiterlesen