„Begegnung mit Musik“ – Musikschule Altötting & Kiddyband Mariazell

Konzert der Berufsfachschule für Musik Altötting und unserer Kiddyband 08-11 der Musikschule Mariazell.


Am 20. April fand im Mehrzwecksaal des Bundesschullandheims ein Konzert unter dem Motto „Begegnung mit Musik“ statt.
Die Big Band der Berufsfachschule für Musik aus der Mariazeller Partnerstadt Altötting (Bayern) und die “Kiddyband 08-11” der Musikschule Mariazellerland brachten Melodien der Pop-, Film-, und Swingmusik.
Weiterlesen

Parkscheinverlosung in Mariazell – 6. Gewinnerin Herta Schweighofer

Wir danken Ihnen für die rege Teilnahme. Wir sind immer wieder überrascht wieviele Parkscheine gelöst werden. Albert Pollerus (TVB Obmann Stellv.) übergab die vom TVB Mariazellerland zur Verfügung gestellten 500.- Zeller Euro. Ein großes Danke an den TVB für die Unterstützung dieser werbewirksamen Aktion.
Weiterlesen

Museumstramway Mariazell – Erlaufsee Wochenendtipp

Eine Fahrt mit der Museumstramway Mariazell-Erlaufsee-Mariazell

Am Pfingstsonntag hat die Museumstramway ihren Saisonbetrieb 2012 aufgenommen und wir waren dabei.

Die Museumstramway fährt vom Bahnhof Mariazell in St. Sebastian zum Erlaufsee und wieder retour im Halbstundentakt.
Vom Bahnhof geht es um 10:30, 11:30, 12:30, 14:30, 15:30 und 16:30 Uhr zum Erlaufsee und vom Erlaufsee zurück kann man um 11:00, 12:00 14:00, 15:00, 16:00 und 17:00 Uhr fahren.
Betriebszeiten sind jeden Samstag, Sonntag und Feiertag in den Monaten Juli, August und September.
Weiterlesen

Zunftzeichen in Mariazell

Auf der Suche nach „Werbung anno dazumals“.

Sie sind selten geworden in Mariazell, aber es gibt sie noch – Zunftzeichen an Betrieben in Mariazell.
Die auch Nasenschilder genannten Tafeln, oft kunstvoll geschmiedet, waren traditionelle Werbung in früheren Zeiten. Bei Handwerkern konnte man anhand des Zunftzeichens schnell erkennen was in diesem Betrieb produziert wurde.

In abgeänderter Form stellten die Nasenschilder den Namen einer Gastwirtschaft bildlich dar. (z. B. Goldenen Krone, Goldener Stiefel, Goldenen Greifen, Goldener Hirsch). So wie es „scheint“, dürfte ein Gasthaus früher ein „goldener“ Boden gewesen sein.

Der Name Nasenschild kommt daher, weil die Tafel im rechten Winkel an die Hausmauer angebracht wurde und so wie die Nase des Hauses in den Straßenraum ragt (Wikipedia).

Ein paar dieser Raritäten habe ich in Mariazell noch gefunden. Mit den Fotos möchte ich Sie aufmerksam machen, auf die oftmals kunstvolle Werbung vergangener Zeiten.

Frohe Weihnachten

Die Geschichte zu diesem Bild…

Es ist schon ein Jahr her als ich dieses Foto gemacht habe.

Das Bild zeigt meinen Neffen Wenzel-Ferdinand. Die Schwierigkeit bestand darin Wenzel zu überzeugen sein Fußballtrikot mit Wappen vorne, gegen ein weißes Leibchen zu tauschen.

Keine Chance, Foto nur mit dem Fußballtrikot. Dann die glorreiche Idee – Trikot darf er anbehalten – aber wir nehmen die Rückseite vorne und haben dann kein Wappen.

Somit war zwar kein Halsausschnitt vorhanden, doch farblich wurde es sehr stimmig 😉

Zum Abschluß noch ein paar schöne Zeilen zu Weihnachten von unbekannt:

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin,

dass wir auf unserer Suche

nach dem Grossen und Ausserordentlichen

auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.