Weisenblasen am Hubertussee in der Walstern

6. Musikanten- und Weisenbläsertreffen am Hubertussee in der Walstern.

Die Aschbacher Weisenbläser unter Jörg Petritsch, luden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Halltal zum 6. Musikanten- und Weisenbläsertreffen am Hubertussee ein.
Dieser Einladung folgten an einem spätsommerlichen Traumtag hunderte Besucher. Der Zustrom hielt den ganzen Tag über an.

Begonnen hat dieser unglaublich atmosphärische Tag mit einem Gottesdienst in der Bruder Klaus Kirche zelebriert von Pater Michael Staberl, der Sängerrunde Halltal und den Aschbacher Weisenbläsern.
Die Bruder Klaus Kirche war zum Bersten voll und viele folgten dem Gottesdienst im Freien. Im Anschluss musizierten die verschiedenen Gruppen auf diesem herrlichen Fleckerl Erde vor der Kirche und auch um den Hubertussee. Die unzähligen Besucher wurden mit feinsten Mehlspeisen, Getränken und schmackhaften Würsten bestens versorgt und somit konnte der ganze Tag mit allen Sinnen genossen werden.

Pater Michael meinte in seinem Dialog mit Franz Egger, der herzerfrischend durch den Tag führte, sollte der Papst wieder einmal Mariazell einen Besuch abstatten, müßte dies am ersten Oktoberwochenende stattfinden, denn da war bei den Weisenbläsern bis jetzt immer so ein Traumwetter.

Diesen wunderschönen Sonntag miterlebt haben auch LH Stv. Siegfried Schrittwieser, Bgm. Franz Fuchs (Halltal), Bgm. Michael Wallmann (Gußwerk), Bgm. Manfred Seebacher (St. Sebastian), Landeskapellmeister Stv. Prof. Ing. Mag. Dr. Adolf Marold, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Reinhard Leichtfried, Musikschuldirektor Mag. Hannes Haider, DI Richard Höllerer (ÖBF), sowie unser neuer Mariazellerland Bewohner Mag. Ewald Stadler.

Otto von Habsburg Trauerfeier in Mariazell

Empfang der Särge von Otto Habsburg und seiner Frau Regina in Mariazell.


In Mariazell wurden Sie wieder vereint, Otto Habsburg und seine im Vorjahr verstorbene Frau Regina.
Es war ein heißer Sommertag in Mariazell als gegen 17.00 Uhr die Särge von Otto Habsburg und Ehefrau Regina am Vorplatz der Mariazeller Basilika eintrafen.
Erwartet von der Familie Habsburg unter Führung des ältesten Sohnes Karl Habsburg, LH-STv. Hermann Schützenhöfer, Bezirkshauptmann Mag. Bernhard Preiner, Rudi Roth, Bgm. Josef Kuss und zahlreichen uniformierten Traditionsverbänden.

Es folgte eine Prozession um die Basilika mit anschliessendem Rosenkranzgebet. Bis 24 Uhr fand eine Totenwache in der Basilika statt, bevor am nächsten Tag um 14 Uhr ein feierliches Requiem mit dem steirischen Diözesanbischof Egon Kapellari und Kardinal Christoph Schönborn stattfindet. Danach werden die Särge nach Wien überstellt.

Das Haus Habsburg hatte jahrhundertelange Verbindungen nach Mariazell. Otto von Habsburg war Ehrenbürger von Mariazell. Mit seiner Frau feierte er die silberne und goldene Hochzeit in Mariazell. Sein ältester Sohn Karl heiratete in der Mariazeller Basilika 1993 Francesca Thyssen-Bornemisza. Für weitere Infos zur
Homepage Otto von Habsburg
Nachtrag: Die beeindruckenden Bilder in der letzten Reihe wurden von Hans Hölblinger zur Verfügung gestellt. Danke.

8h