Der nächste Sommer kommt – Schlank werden und auch bleiben

Der Sommer kommt in großen Schritten auf uns zu. Die Bikinifigur muss her. Wie ernähre ich mich dafür richtig? Ist es möglich ohne spezielle Diät mein Ziel zu erreichen?

Ich kann Ihnen nur sagen, ja es ist möglich. Grundvoraussetzung ist Ihre Entschlossenheit zur Veränderung Ihrer Ernährungs- und Lebensgewohnheiten. Denn Sie schaffen es für sich selbst und nicht für andere.

Eine sinnvolle Zucker- und Fettreduktion verbunden mit einer bewussteren Ernährung, speziellen Fastentagen, Bewegung und einer positiven Lebenseinstellung können dazu beitragen, dass Sie Ihr Gewicht auf Dauer reduzieren und auch die Problemzonen weniger werden. Versuchen Sie, Diäten zu vermeiden, da bei einer Einschränkung der Nahrung die Gefahr besteht, dass Mangelzustände an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen entstehen.

Täglich essen sollten Sie:

1 bis 3 Portionen gekochtes oder rohes Gemüse oder Salat am Tag.

2 bis 3 Stück rohes oder gekochtes Obst.

Brot, Kohlenhydrate in Form von Reis, Kartoffeln, Nudeln, Hirse, Bulgur, Quinoa, usw.

1mal Milchprodukte und Käse.

Wöchentlich essen sollten Sie:

2 bis 3mal 1 Portion Fleisch

2 bis 3mal 1 Portion Fisch

2 bis 3mal 1 Portion magere Wurst

3 bis 4 Eier

1 bis mehrmals Hülsenfrüchte

Bei Milch-, Getreideprodukten und Eiern sollten Sie auf Unverträglichkeiten achten. Blähungen oder Verdauungsprobleme könnten dafür Anzeichen sein.

Pflanzliche Öle wie Rapsöl, Distelöl oder Olivenöl sind sehr hochwertige Öle zum Kochen.

Vergessen Sie nicht, genug zu trinken. Mindestens 2 Liter über den Tag verteilt in Form von Wasser, Kräutertees oder Natursäften sind optimal.

Wenn Sie jetzt ihre Ernährungsgewohnheiten mit den aufgeführten Empfehlungen vergleichen, werden Sie vielleicht Unterschiede erkennen. Versuchen Sie ihre Gewohnheiten den Empfehlungen anzupassen. Sollte es nicht möglich sein, versuchen Sie sinnvolle Alternativen zu finden.

Was viele nicht beachten, ist auch, wann Sie was essen. Es gibt ein altes Sprichwort: „Iss in der Früh wie ein Kaiser, zu Mittag wie ein König und am Abend wie ein Bettler.“ Dieses sollten Sie beherzigen und Ihre Mahlzeiten danach ausrichten. Denn die Mengen, die Sie am Abend essen, kann der Körper nicht mehr vollständig verdauen. Deshalb lagert er sie ein. Unser Körper ist nicht verschwenderisch. Er ist darauf programmiert, für Notzeiten zu speichern. Und unser Fettgewebe ist einmal ein idealer Speicherort. Für eine fettreiche Mahlzeit braucht der Körper 5 bis 9 Stunden, um sie zu verdauen. Das ist eine lange Zeit.

Vermeiden Sie Alkohol. Dieser hat sehr viele Kalorien.

Versteckte Dickmacher sind Rosinen, Latte Macchiato auf Vollmilch mit Zucker, Tomate mit Mozzarella (550kcal) – die Melone mit Parmaschinken hat 200kcal weniger, Trockenfrüchte, Pudding mit Schlagsahne, Knabberwerk, Pizza.

Unterstützen Sie Ihre Gewichtsreduktion mit 3 bis 4mal pro Woche mindestens 30min Ausdauersport – Walken, Wandern, Schwimmen, Radfahren usw. Sport baut Muskeln auf, die Fettgewebe verbrennen können und stärkt zudem Ihr Herz-Kreislauf-System. Weiters haben neueste Forschungen in der Epigenetik gezeigt, dass 3mal pro Woche 20min Ausdauersport das Krebsrisiko um 50% reduzieren kann.

Kontrollieren Sie 1mal pro Woche Ihr Gewicht, indem Sie den Umfang messen, nicht das Gewicht. Denn Muskelmasse ist schwerer wie Fettgewebe. Baut Ihr Körper jetzt Fettgewebe in Muskeln um, kann es sein, dass das Gewicht gleich bleibt und Sie den Erfolg nicht sehen.

Solange Sie abnehmen möchten, essen Sie kleinere Portionen und ab 18.00 Uhr, wenn möglich, nichts mehr. Haben Sie das Gewicht erreicht, dass Sie sich wünschen, essen Sie wieder normale Portionen.

Möchten Sie also langfristig Kilos verlieren und das Gewicht halten wollen, sollten diese Ratschläge konsequent in das alltägliche Leben mit eingebaut werden. Sie entlasten Ihren Körper damit und tun sich etwas Gutes. Denn Sie werden sich wohler fühlen und das Leben wieder genießen können.

Weitere Informationen erhalten sie gerne bei Mag. pharm. Dr. Angelika Prentner, Apotheke-Mariazell

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.