Apotheke „Zur Gnadenmutter“ – Newsletter mit Termintipps

Gestärktes Immunsystem

Der Winter hat sich in dieser Saison ziemlich spät eingestellt, doch nun gibt es – zur großen Freude der Wintersportler, Touristikbetriebe und Landwirte – genug Schnee und Kälte. Für uns Menschen ist diese atypische Witterung aber eine Belastung. Zusätzlich hat uns auch, wie fast jedes Jahr um diese Zeit, die Grippewelle erreicht. Deshalb ist es jetzt ganz wichtig, das Immunsystem zu stärken und auch die Konstitution zu kräftigen. Viel Bewegung an der frischen Luft mit entsprechender Bekleidung sowie ausgewogene, gesunde Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse bilden die Basis. Daneben ist eine faserstoffreiche Nahrung für unsere Darmflora wichtig, da diese das Immunsystem wesentlich beeinflusst. Unterstützung bieten hier probiotische Präparate wie z.B. unsere Mariazeller Darmpflegekapseln. Viele Pflanzen stärken das Immunsystem und helfen so einen bakteriellen oder viralen Infekt zu vermeiden. Die Taigawurzel (enthalten im Mariazeller Immuno-Elixier für Erwachsene), der Storchenschnabel oder die Pelargonie (im Grippepulver der Hildegard von Bingen) leisten hier sehr gute Dienste. Auch Vitamin C (etwa in unseren Mariazeller Acerola Vitamin C – Kapseln sowie im Mariazeller Immuno-Tee), Vitamin D3, Zink und Selen haben positive Effekte auf unser Abwehrsystem. Um die Keimbelastung in der Raumluft zu senken, eignet sich die Verdampfung oder Vernebelung von ätherischen Ölen wie etwa unser Mariazeller Edeltannenduft.

Erkältung und Grippe

Sollten Sie jedoch trotz aller Umsicht einen Infekt erwischen, können wir Ihnen folgende Tipps geben: halten Sie Bettruhe und vermeiden Sie Belastungen durch Tabak, Alkohol, Kaffee und schwer verdauliches Essen. Trinken Sie viel Flüssigkeit – am besten Kräutertees wie z.B. den Mariazeller Grippwohltee oder verdünnte Obstsäfte. Sehr hilfreich sind auch Pflanzenpräparate wie die antiviral wirksamen Sternanissamen (in den Mariazeller Sternaniskapseln) oder die Kapuzinerkresse (im Mariazeller Immuno-Tee). Unterstützen Sie bei Fieber, das eine natürliche Reaktion des Körpers darstellt, die Heilungskräfte mit Lindenblüten oder Holunderblüten sowie kalten Beinwickeln. Ebenso können Sie ätherische Öle zur Reinigung und Linderung einsetzen. Da bei Erkältungen meist die Schleimhäute des Kopf- und Brustraumes beteiligt sind, ist eine Inhalation mit Salzlösungen unter Zugabe von ätherischen Ölen (Mariazeller Inhalationslösung) zu empfehlen. Das Abhusten des Bronchialschleimes erleichtert man mit pflanzlichen Hustentees (Mariazeller Bronchienwohl Tee), Tropfen (Mariazeller Bronchienwohl Elixier oder Kügelchen) oder Hustensäften (Mariazeller Bronchienwohl-Saft, Mariazeller Bronchienwohl-Saft für Kinder, Mariazeller Spitzwegerichsaft plus oder Mariazeller Thymiansaft). Der Königskerzenwein nach Hildegard von Bingen hilft bei rauhem, schmerzendem Hals und Heiserkeit.

Produkt des Monats

Mariazeller Sternanis Kapseln

Bekämpfen Viren und Bakterien bei Erkältungen. Unsere pflanzlichen Kapseln mit stark antiviraler Wirkung dienen zur Unterstützung bei Bronchitis, Angina, Entzündungen des Verdauungsapparates, Virusinfektionen, Magenkrämpfen und Blähungen.

Dosierung für Erwachsene: 3x täglich eine Kapsel, im Akutfall bis zu 5 Kapseln täglich.

Aktion: -20 % (€ 17,12 statt € 21,40) gültig bis 31.03.2015

Rezepttipp

Orangenmarmelade mit Sternanis

3 kg unbehandelte Bio-Orangen

2 kg Bio-Rohrohrzucker

60g Pektin (oder 3 gestrichene TL Agar-Agar)

5 Stk. Sternanis

2 kg der Orangen mit Schale vierteln und über Nacht im lauwarmen Wasser einweichen. Am nächsten Tag ca. 10 Minuten in kräftigem Salzwasser kochen und am besten wieder über Nacht in Wasser einweichen. Wasser eventuell öfters wechseln bzw. abschütten. Danach die Orangen zerkleinern. Restliche Früchte auspressen und den Saft mit Zucker und Pektin bzw. Agar-Agar vermischen. Alles aufkochen, Sternanis beimengen, 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Sternanis entfernen und dann mit dem Stabmixer pürieren. Gelierprobe machen. Die Orangenmarmelade noch heiß in Gläser füllen (ca. 19 Gläser à 200ml), ein Stück Sternanis darauf geben und sofort verschließen.

Allergien

Kaum erwachen die ersten Frühlingsboten wie Schneerose, Schneeglöckchen oder Primeln, beginnt für viele die leidvolle Zeit der Pollenallergien. Haselstrauch- und Birkenpollen zählen zu den stärksten Allergenen im Pflanzenreich. Rinnende Nase, gerötete Augen sind die ersten Symptome, die manchmal bis hin zu allergischem Asthma reichen können. Wichtig ist bei dieser Art der Allergie die größtmögliche Vermeidung der Allergenbelastung. Waschen Sie abends immer die Haare, um anhaftende Pollen zu entfernen, ziehen Sie die Kleidung nicht im Schlafzimmer aus, vermeiden Sie übermäßiges Lüften und Spaziergänge bei sonnigem, windigem Wetter. Um das Immunsystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ist eine Sanierung der Darmflora sehr wichtig. Nehmen Sie schon vorbeugend ein gutes probiotisches Präparat (Mariazeller Darmpflegekapseln) über mindestens 3 Monate ein und zusätzlich die Mariazeller Schwarzkümmelöl Kapseln. Ab Beginn der Allergenbelastung unterstützen Sie unser Allergowohl-Elixier oder die Allergowohl-Kügelchen mit lindernden Pflanzenextrakten wie zum Beispiel Johannisbeere und Schneeball.

Termine im Februar/März:

Aderlass nach Hildegard von Bingen – Nach den Regeln der heiligen Hildegard veranstalten wir mehrmals jährlich einen Aderlass. Unter der medizinischen Leitung von Frau Dr. Judith Zakovsky wird dieses uralte Ausleitungs- und Reinigungsverfahren am 9. und 10. März 2015 durchgeführt. Beginn ist jeweils um 7 Uhr (nüchtern) mit anschließendem Hildegard-Frühstück, Sichtanalyse und Beratung.

Teilnahmekosten € 65,- / Voranmeldung erforderlich (Tel. 03882/2102).

Klangschalen-Behandlung bei Humanenergetikerin Ingrid Fischer. Die Schwingungen der Klangschalen werden unter anderem bei Schlafproblemen, Durchblutungs- und Verdauungsstörungen sowie chronischen Schmerzen eingesetzt.

Preis: 1 Stunde Klangarbeit € 50,-

12. März 2015 – Terminvereinbarung in der Apotheke (Die Termine finden erst ab 3 Anmeldungen statt).

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.