Frühlingsboten in Mariazell am 17. März 2012

Skifahren auf den Bergen, Frühlingsgefühle im Tal.


Wenn es mit den fast schon “sommerlichen” Temperaturen so weitergeht, kann man von einem kurzen, aber harten Winter im Mariazellerland sprechen. Der Schnee kam erst Mitte Dezember 2011. Aber die Schneemengen die danach das Mariazellerland in eine weiße Winterpracht hüllten waren enorm. Es folgte im Februar eine 14 Tage Kältewelle mit Temperaturen um -20 Grad und weniger.
Jetzt ca. 1 Monat später haben wir +20 Grad und der Schnee schmilzt dahin. Auf den Bergen und der Schattseite ist aber noch immer reichlich vorhanden… Der Skibetrieb auf der Bürgeralpe und der Gemeindealpe wird aber trotzdem mit 18.3.2012 eingestellt.

Auf südseitigen Hängen, wo der Schnee schon etwas länger seinen Weg in die Erde gefunden hat, kann sich der Blick nun an Schneeglöckchen, Schneerosen, Gänseblümchen, Krokussen und dem blühenden Seidelbast erfreuen. Die Palmkätzchen sind auch gerade in einem optimalen Zustand zur Verwendung in einem Palmbuschen.

Am Hauptplatz genießen die Menschen ihren Kaffee bereits im Freien.
Sonnenplätze bevorzugt, im Schatten ist es noch kühl.
Alle Fotos sind von heute, 17. März 2012 aus Mariazell.

Pin It

Geschrieben von Fred am 17. März 2012 | Abgelegt unter Landschaft | Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben